Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.06.2020, 13:23 Uhr

Schulstraße in Neuenhaus ab 8. Juni gesperrt

Mit Beginn der Arbeiten für den Neubau der Neuenhauser Sporthalle wird die Schulstraße für den kompletten Verkehr während der gesamten Bauzeit gesperrt. Auch Fußgänger und Radfahrer müssen ausweichen. Die Stadt schildert Umleitungen aus.

Damit die neue Sporthalle entstehen kann, sind zunächst Einschränkungen im Straßenverkehr notwendig. Symbolfoto: dpa

Damit die neue Sporthalle entstehen kann, sind zunächst Einschränkungen im Straßenverkehr notwendig. Symbolfoto: dpa

Neuenhaus Da es sich bei dem Sporthallenneubau um ein großes Bauprojekt handelt, rechnen die Verantwortlichen im Neuenhauser Rathaus in den nächsten Monaten mit starkem Baustellenverkehr, der über die Hauptstraße und Burgstraße zur Baustelle an der Schulstraße geführt werden soll.

„Bereits ab Montag, 8. Juni, ist es daher notwendig, die Schulstraße ab dem Parkplatz des Gemeindehauses der lutherischen Kirchengemeinde bis zur Marktstraße zu sperren. Die Burgstraße wird somit zur Sackgasse. Auch Fußgänger und Radfahrer werden die Schulstraße nicht passieren können. Die Zufahrt zur Sporthalle und zum Gemeindehaus der lutherischen Kirchengemeinde bleibt frei. Auch der Geh- und Radweg von der Dinkel/Lager Straße in Fahrtrichtung Schulstraße muss voll gesperrt werden. Um das Schulzentrum zu erreichen, können die Schüler den Weg an der Dinkel nutzen oder über die Hauptstraße und Marktstraße ausweichen. Der Weg über die Burgstraße und Klinkhamerstraße zur Marktstraße kann ebenfalls genutzt werden. Die Sperrung der Schulstraße ist zunächst bis zum 31. März 2021 vorgesehen. Die Stadt und die Samtgemeinde Neuenhaus bitten alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Maßnahme, ohne die die Verwirklichung des Sporthallenprojektes nicht möglich wäre“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ems-Vechte