29.07.2022, 17:35 Uhr

Schützenverein Bentheim Bauerschaft feiert 300. Jubiläum

Bad Bentheims Bürgermeister Dr. Volker Pannen stattete dem Festausschuss vor einigen Tagen einen Besuch ab und erhielt bei diesem Termin die Festschrift für das Jubelfest überreicht. Foto: privat

Bad Bentheims Bürgermeister Dr. Volker Pannen stattete dem Festausschuss vor einigen Tagen einen Besuch ab und erhielt bei diesem Termin die Festschrift für das Jubelfest überreicht. Foto: privat

Der Schützenverein Bentheim Bauerschaft feiert vom 1. bis 4. September sein 300-jähriges Bestehen. Angeführt von König Karsten Hornauer und Königin Christiane Hornauer sowie Kaiser Andreas Neise und Kaiserin Bernhild Neise möchte der Schützenverein Teile der Stadt Bad Bentheim für das erste Septemberwochenende schmücken und so den Bürgerinnen und Bürgern traditionsreiche und stimmungsvolle Tage bieten.

„Der Festausschuss hat bereits vor vier Jahren die ersten Planungen für das Jubelfest aufgenommen. In den letzten Wochen werden nun die finalen Details durchgesprochen. Nachdem die Schützenfeste in den vergangenen zwei Jahre der Coronakrise zum Opfer gefallen sind, ist die Freude nun umso größer, in diesem Jahr den 300. Vereinsgeburtstag feiern zu dürfen“, so der 1. Vorsitzende Andreas Schotemeier. Bad Bentheims Bürgermeister Dr. Volker Pannen stattete dem Festausschuss vor einigen Tagen einen Besuch ab und erhielt bei diesem Termin die Festschrift für das Jubelfest überreicht.

Starten wird das Fest am Donnerstag mit dem Seniorennachmittag und dem anschließenden Bogengemeinschaftsschießen, worauf die Warm-Up Party mit DJ Basti folgt. Zum Gala-Abend am Freitag sind zahlreiche Gäste, Sponsoren und Gastvereine eingeladen, um im Anschluss an den offiziellen Teil gemeinsam mit den amtierenden Königs- und Kaiserthronen den Kommersabend mit der Band „Starlights“ zu feiern, bevor es am Samstag dann zum traditionellen Sternmarsch aller Obergrafschafter Schützenvereine kommt. Von den drei Treffpunkten – Ochtruper Straße, Breslauer Straße (über Südstraße/Wilhelmstraße) und Am Kathagen (über Am Wasserturm) – marschiert der Festumzug zur Zusammenkunft aller Vereine, in die Burg Bad Bentheim. Ein großes „Dankeschön“ richtet der Schützenverein Bentheim Bauerschaft an den Schirmherrn des Festes, Carl Ferdinand Erbprinz zu Bentheim und Steinfurt, der die Genehmigung der Festansprachen im Innenhof der Burg erteilt hat. Am Sonntag, dem letzten Tag des Jubelfestes, ist für die Schützenbrüder des Vereins die Treffsicherheit beim Königs- und anschließendem Kaiserschießen gefragt.