Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.11.2019, 20:30 Uhr

Schüttorfer Wirtshaus schließt im Frühjahr 2020

Seit 1992 betreiben Gaby und Wolfgang Rest das Wirtshaus an der Emsbürener Straße 1 in Schüttorf. Doch nach rund 27 Jahren ist bald Schluss in der alteingesessenen Kneipe mit Restaurantbetrieb. Das Ehepaar Rest zieht sich aus Altersgründen zurück.

Gaby und Wolfgang Rest nehmen langsam Abschied von ihrem Wirtshaus.  Foto: R. Müller

Gaby und Wolfgang Rest nehmen langsam Abschied von ihrem Wirtshaus. Foto: R. Müller

Viele Schüttorfer haben im Wirtshaus (Facebook) so manch geselligen Abend verlebt: Dart-, Billard- und Spielautomaten waren in den frühen 1990er-Jahren „in“. Danach konzentrierten sich der frühere Automatenaufsteller Wolfgang Rest und seine Ehefrau auf das Restaurantgeschäft. Das beliebte Frühstücksbuffet, der wechselnde Mittagstisch und das Catering bei geschlossenen Gesellschaften haben das Wirtshaus auch über die Grenzen Schüttorfs bekannt gemacht. Am Ostermontag, 13. April 2020, werden Frühstücksbuffet und Mittagstisch ein letztes Mal die Gaumen Schüttorfer Familien verwöhnen, ein letztes Mal werden die Zapfhähne des Wirtshauses geöffnet.

Gaby und Wolfgang Rest haben sich vor einiger Zeit aus Altersgründen dazu entschlossen, ihr Objekt zu verkaufen. Mittlerweile hat ein Interessent zugesagt und das immer gastronomisch genutzte Gebäude auf Abriss gekauft. l 2021 soll an gleicher Stelle ein mehrstöckiges Wohnhaus entstehen.. „Dann haben wir endlich mal mehr Zeit für unsere drei Kinder“, freut sich Gaby Rest auf die nahende Freizeit. Wichtig ist dem Betreiber-Ehepaar, dass noch gültige Gutscheine bis spätestens Ostern 2020 eingelöst werden. Lesen Sie mehr am kommenden Mittwoch, 4. Dezember, im Grafschafter Wochenblatt.