25.02.2020, 09:14 Uhr

Schüttorfer Karnevalisten begeistern Senioren mit Auftritt

Auch nach ihrer 73. Galaprunksitzung waren die Aktiven des Katholischen Karnevalsvereins Schüttorf wieder unterwegs. Sie bereiteten zahlreichen Senioren im DRK-Senioren-Zentrum Bad Bentheim und im Pflegezentrum Gildehaus mit ihren Auftritten viel Freude.

Die Senioren des DRK-Senioren-Zentrums „Am Schlosspark“ in Bad Bentheim freuten sich über den Besuch des  Katholischen Karnevalsvereins Schüttorf. Foto: KKV Schüttorf

Die Senioren des DRK-Senioren-Zentrums „Am Schlosspark“ in Bad Bentheim freuten sich über den Besuch des Katholischen Karnevalsvereins Schüttorf. Foto: KKV Schüttorf

Schüttorf Kaum ist die Festhalle im KunstWerk geräumt, traten die Aktiven des Katholischen Karnevalsvereins Schüttorf (KKV) zwei Tage nach ihrer 73. Galaprunksitzung erneut in Aktion. Sie boten den Bewohnern und deren Angehörigen im DRK-Senioren-Zentrum „Am Schlosspark“ in Bad Bentheim ein unterhaltsames Programm. Die Moderatorinnen Angelika Werner und Christel Tibbe begrüßten die vielen Senioren und Pflegekräfte und freuten sich über die tolle Kostümierung der Bewohner. Unter der Melodie des Narhalla-Marsches hielt der Silberprinz Ludger Holthaus mit seinem Gefolge Einzug in den Festsaal des Seniorenzentrums „An der Diana“ und die Funkenmariechen vollführten ihren Gardetanz.

Danach folgte das Sessionslied „Schüttorf, meine Stadt am Vechtestrand“ der KKV Allstars. Ein anschließender Auszug aus dem Festprogramm der DaCaPo`s mit einer jüngeren und einer älteren Gruppe Mädchen, die zu modernen Klängen aus den Charts wie von Lady Gaga und Helene Fischer ihre Showtänze vortrugen, sorgte für Stimmung unter den Gästen. Adele Laufmann trug gekonnt eine Bütt in Hoch- und Plattdeutsch vor, über ein älteres Ehepaar, das aus dem Grafschafter Land mit dem Zug in die „Großstadt“ Rheine zum Einkauf fährt und dort manch seltsame Entdeckung macht. Auch die „Sammeltassen“ hatten einen Teil ihres Bühnen-Repertoires mitgebracht. „Die „Stewardessen“ kämpften tänzerisch mit den Tücken der Sparpolitik in Ferienfliegern. Während die KKV Allstars noch manche Schunkel- und Stimmungslieder zum Besten gaben, wurden an viele Heimbewohner und Mitarbeiter Prinzenorden verteilt. Der anschließende Ehrentanz und eine Polonaise fanden großen Anklang im Publikum. „Es ist uns in der Karnevalszeit wichtig, den Heimbewohnern mit unseren Auftritten ein paar unvergessliche Stunden zu bereiten,“ sagte der KKV Vorsitzende Joachim Werner. Diese wichtigen Aufführungen nimmt der KKV Schüttorf seit nunmehr bereits zwanzig Jahren wahr. Die Bewohner und Angehörigen zollten dem „Narrenteam“ viel Applaus. Insbesondere freuten sich die Aktiven darüber, dass viele Bewohner bekannte Schlager und Oldies lautstark mitsangen. Die Heimleitung des Seniorenzentrums bedankte sich bei Joachim Werner und allen Akteuren für ihr Engagement.

Am Sonntag traten dann Aktive des KKV auch im Pflegezentrum Gildehaus an, um mit Tanzvorführungen der Funkenmariechen und DaCapos, einer Büttenrede von Aleida Laufmann und Liedern der KKV Allstars auch hier den Bewohnern ein wenig karnevalistische Freude zu bringen.

Ems-Vechte