01.07.2022, 17:40 Uhr

Schüttorfer Grundschüler erlaufen 7000 Euro für den guten Zweck

Hoch motiviert haben 104 Mädchen und Jungen der Katholischen Grundschule Schüttorf bei ihrem Sponsorenlauf Meter für Meter und Runde um Runde zurückgelegt. Sie können nun nicht nur stolz sein auf ihr Durchhaltevermögen, sondern auch auf einen bemerkenswerten Spendenbetrag von insgesamt 7000 Euro. Mit diesem Geld wollen die Schüler unter anderem ein Projekt in Ghana und die Arbeit der Flüchtlingsdiakonie unterstützen. Foto: privat

Hoch motiviert haben 104 Mädchen und Jungen der Katholischen Grundschule Schüttorf bei ihrem Sponsorenlauf Meter für Meter und Runde um Runde zurückgelegt. Sie können nun nicht nur stolz sein auf ihr Durchhaltevermögen, sondern auch auf einen bemerkenswerten Spendenbetrag von insgesamt 7000 Euro. Mit diesem Geld wollen die Schüler unter anderem ein Projekt in Ghana und die Arbeit der Flüchtlingsdiakonie unterstützen. Foto: privat

Mit viel Motivation und Durchhaltevermögen haben die Schülerinnen und Schüler der Katholischen Grundschule Schüttorf (KGS) bei ihrem ersten Sponsorenlauf Anfang Mai einen Betrag von 7000 Euro erlaufen. Über den Erlös freuen sich nun das „Centre for Talent Expression“ in Ghana, die Flüchtlingsdiakonie Schüttorf, die aktuell intensiv mit aus der Ukraine geflüchteten Menschen arbeitet, und die katholische Kirchengemeinde Mariä Verkündigung.

Pünktlich zur ersten Schulstunde standen die 104 Mädchen und Jungen der Grundschule morgens zum Sponsorenlauf am Sportplatz der Jahnhalle bereit, den die Schule den gesamten Tag nutzen konnte. Nach einer kurzen Aufwärmphase gab der kommissarische Schulleiter Peter Jansen den Startschuss für den Sponsorenlauf. Begleitet von anspornender Musik liefen, joggten und „speedwalkten“ die Schüler eine Stunde lang und füllten dabei ihre Laufkarten: Nach jeder Runde holten sie sich bei den Eltern, die die Durchführung der Veranstaltung tatkräftig unterstützen, einen Strich, nach Bedarf auch ein Erfrischungsgetränk und ein paar motivierende Worte ab. So gelang allen Schülern eine unglaubliche Laufleistung. Nachdem sie ihr Laufpensum absolviert hatten,standen den Schülern die Angebote des Spielmobils des Deutschen Kinderschutzbundes zur Verfügung. „Natürlich hatten alle Kinder an dieser Stelle noch genug Energie, um neue Spiele auszuprobieren, zu toben und gemeinsam herumzualbern“, teilt Grundschullehrer Kevin Kleine Heckmann mit. Für einen gelungenen Ausklang des sportlichen Ereignisses sorgte der Förderverein mittags für eine leckere Stärkung der jungen Sportler. „Dank zahlreicher helfender Hände bei der Organisation und Durchführung des Sponsorenlaufs und der großzügigen Spender können wir auf einen sehr spaßigen und genauso erfolgreichen Tag zurückblicken, der vielen von uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird“, fasst Schulleiter Peter Jansen die sportive Charity-Veranstaltung zusammen.

Mit dem Erlös des Spendenlaufs möchte die Katholische Grundschule Schüttorf einerseits die Arbeit des „Centre for Talent Expression“ in Ghana und zum anderen die der Flüchtlingsdiakonie Schüttorf sowie der katholischen Kirchengemeinde Mariä Verkündigung unterstützen. Das „Centre for Talent Expression“ ermöglicht ausbildungs- und arbeitslosen Jugendlichen und Heranwachsenden in Winneba (Ghana) einen dreijährigen Bildungsgang mit anerkannten Abschlüssen. Der Leiter der Akademie besuchte in den vergangenen Jahren bereits die Schüttorfer Grundschule und gestaltete gemeinsam mit den Schülern Trommelkurse. Die Flüchtlingsdiakonie unterstützt unter anderem aus der Ukraine geflüchtete Menschen bei der Integration, begleitet sie bei Behördengängen und organisiert die zahlreichen Ehrenamtlichen, die dabei behilflich sind. Die Kirchengemeinde Mariä Verkündigung gestaltet auch in diesem Jahr wieder eine Ferienpassaktion für Kinder und Jugendliche und möchte das Spendengeld zu diesem Zweck nutzen.