17.05.2021, 12:25 Uhr

Schülergruppe des BCN genießt Kanu-Tour durch Nordhorn

Das hohe Ölmühlenwehr am Stadtpark passieren die Schüler über den spritzigen Fischpass. Foto: privat

Das hohe Ölmühlenwehr am Stadtpark passieren die Schüler über den spritzigen Fischpass. Foto: privat

Nordhorn Die Schülergruppe der Nordhorner Kanuten hat am Himmelfahrtstag eine Kanutour um Nordhorn organisiert. Bei guten Wetterbedingungen sind die Teilnehmer am Bootshaus am Vechtesee gestartet, „natürlich in Einklang mit der entsprechenden Corona-Verordnung“, wie Jürgen Bormann, Kanu-Abteilungsleiter beim Bootsclub Nordhorn (BCN), versichert. Über den Vechtesee und die Vechtearme in der Innenstadt ging es die Vechte abwärts. Nachdem das Ölmühlenwehr am Stadtpark über den Fischpass bezwungen wurde, setzten die Kanuten ihre Fahrt auf der Vechte fort.

In Höhe der Koppelschleuse wechselte die Gruppe in den Ems-Vechte-Kanal, wo bereits ein „Pizza-Picknick“ auf sie wartete. Frisch gestärkt führte die Tour weiter auf dem Ems-Vechte-Kanal, wo der Altendorfer Ring in einem Tunnel unterquert werden musste. Vom Verbindungskanal ging es zurück in den Vechtesee, um schließlich wieder zum Bootshaus zu gelangen. „Die Freude bei den jungen Kanuten über diese Tour war groß. Endlich konnte man wieder auch außerhalb der Trainingseinheiten gemeinsam paddeln“, resümiert Jürgen Bormann.