14.06.2022, 17:55 Uhr

Schlösser und Burgen im Münsterland öffnen Türen am 19. Juni

Führungen gibt es auch auf Schloss Westerwinkel. Foto: privat

Führungen gibt es auch auf Schloss Westerwinkel. Foto: privat

Der Schlösser- und Burgentag am kommenden Sonntag, 19. Juni, bietet an rund 30 Adelssitzen im gesamten Münsterland ein buntes Ausflugsprogramm – mit Führungen, Konzerten, Lesungen, und weiteren Aktionen.

Allein im Kreis Coesfeld laden zehn historische Anwesen ein: Die Burgen Kakesbeck, Lüdinghausen und Vischering, außerdem die Burg Hülshoff in Havixbeck, die Schlösser Senden, Nordkirchen und Westerwinkel sowie die Kolvenburg und das Kunsthaus Ruchniewitz (bekannt als Haus Beckebans) in Billerbeck und der Burgturm Davensberg im gleichnamigen Ortsteil von Ascheberg.

Facettenreich geht es auf Burg Lüdinghausen zu: Mit dem Street Art Künstler Wark Rocinha gibt es zwei Spray-Workshops für Jugendliche. Für Unterhaltung der jüngsten Gäste sorgen Aufführungen eines Figurentheaters, und die Ausstellung „Kunst kommt zu uns“ zeigt Werke von über 50 regionalen Kunstschaffenden. In unmittelbarer Nachbarschaft lockt die Burg Vischering mit kostenfreiem Eintritt, weiteren BurgJazz-Festival-Konzerten, Gratisführungen durch die Burg sowie einer

Verkleidungsaktion im Burginnenhof. Wer schon immer davon geträumt hat, einmal Burgfräulein oder Ritter zu sein, findet hier das passende Outfit. Zudem steht Interessierten die aktuelle Ausstellung „Reality is just an illusion“ des renommierten Künstlers Gan-Erdene Tsend zur Besichtigung offen. Am Abend steht ein hochkarätiges Jazz-Doppelkonzert des Emil Brandqvist Trios und des Marco Mezquida-Trios auf dem Programm. Die üblicherweise nicht für das Publikum zugängliche Burg Kakesbeck vor den Toren Lüdinghausens gibt im Rahmen von mehreren Führungen spannende Einblicke in die Geschichte rund um die Wasserburg.

In Billerbeck lädt das Kunsthaus Ruchniewitz zu einem „Champagner Tag“ im ehemaligen Adelssitz Haus Beckebans ein, während die Kolvenburg in fußläufiger Entfernung Führungen durch die aktuelle Ausstellung „Different Echoes“ und hinauf bis in den spektakulären Dachstuhl gibt sowie ein Open Air-Familienkonzert, aber auch Bogenschießen für Kinder anbietet. Auch im Burgturm Davensberg sowie in den Schlössern Nordkirchen, Senden und Westerwinkel gibt es Führungen. Anlässlich des Global Wind Day 2022 wird im Schlosspark Senden zudem eine Land-Art-Installation mit 100 von Schülerinnen und Schüler gebauten Windrädern entstehen.

Alle Informationen, teilnehmende Häuser und Programmpunkte am Schlösser- und Burgentag sind zu finden unter www.schloessertag.de.