27.02.2020, 10:57 Uhr

Sandsteinmuseum und Stiegen AG suchen Fotos und Geschichten

Bilder mit Motiven von Bad Bentheimer Stiegen sowie passende Geschichten über Stiegen stehen im Fokus einer Suche von Sandsteinmuseum und der Stiegen AG in Bad Bentheim. Beide rufen die Bevölkerung zur Mitarbeit auf.

Die Östliche Hellendoornstiege ist eine von rund 60 alten Stiegen der Burgstadt. Foto: Ernst

Die Östliche Hellendoornstiege ist eine von rund 60 alten Stiegen der Burgstadt. Foto: Ernst

Bad Bentheim Das Bentheimer Sandsteinmuseum plant in Zusammenarbeit mit der Stiegen AG eine Ausstellung zu dem Thema „Stiegen in Bad Bentheim“. In diesem Zusammenhang wünscht sich das Team in einem entsprechenden Aufruf auch die Unterstützung privater Personen.

Es bestehe großes Interesse an alten Aufnahmen beziehungsweise Bildern, die einen Bezug zu den rund 60 alten Stiegen in Bad Bentheim haben. Auch alte Geschichten über die Bentheimer Stiegen bedeuteten eine willkommene Ergänzung zur Ausstellung. Wer über herkömmliche Fotos beziehungsweise Negative oder andere Beiträge verfüge, könne diese direkt im Sandsteinmuseum unterhalb der Burg in der Funkenstiege .5 zu den üblichen Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags ab 14 Uhr) abgeben. Bilder beziehungsweise Fotos in digitaler Form oder auch der Text einer Geschichte sollten direkt per E-Mail an info@sandsteinmuseumbadbentheim.de geschickt werden.

Ems-Vechte