12.10.2021, 16:24 Uhr

Samtgemeinde Uelsen schaltet neue Homepage frei

 Farbe „Grün“ zieht sich durch die gesamten Seiten. Foto: Uelsen Touristik

Farbe „Grün“ zieht sich durch die gesamten Seiten. Foto: Uelsen Touristik

Uelsen Seit einigen Tagen ist die komplett überarbeitete Homepage der Samtgemeinde Uelsen online.

„Die alte Homepage war sowohl optisch als auch in der Bedienerfreundlichkeit doch sehr in die Jahre gekommen“, sagt Hajo Bosch, Samtgemeindebürgermeister von Uelsen. Der Anspruch war, eine Internetseite zu gestalten, die übersichtlicher und einfacher zu bedienen ist. „Nicht zuletzt wollten wir eine Seite gestalten, dessen Layout den Nutzer anspricht und das wiedergibt, was die Samtgemeinde Uelsen ausmacht“ berichtet Julia Segger von der Uelsen Touristik, die gemeinsam mit Heike Lennips federführend das Projekt umgesetzt hat. Da verwundert es nicht, dass die Farbe „Grün“ sich durch die gesamten Seiten zieht. Zum einen wird so die grüne Landschaft der Samtgemeinde Uelsen angesprochen, zum anderen ist Grün auch die Farbe des Wappens der Samtgemeinde.

Gleich auf der Startseite der neuen Internetseite finden sich die wichtigsten Buttons, so dass die Nutzer sich sofort zurechtfinden können. Über den Button „Dienstleistungen“ oder auch direkt bei „Open Rathaus“ kann man die digitalen Dienstleistungsangebote nutzen. Die Schaltfläche „Veranstaltungen“ leitet den Nutzer direkt zum Veranstaltungskalender, der hoffentlich bald nach der Corona-Krise auch wieder mit vielen Veranstaltungen gefüllt sein wird. Veranstalter können hier auch eigene Veranstaltungen eintragen, die nach der Freigabe dann im Veranstaltungskalender erscheinen. Die Seite wird sowohl mit dem Handy also auch mit dem Rechner oder Tablet optimal angezeigt. Die technische Umsetzung lag dabei in der Verantwortung der Itebo GmbH aus Osnabrück.

„Die Internetseite lebt natürlich von aktuellen Informationen“, so Hajo Bosch. „Sie soll auch nicht als statisches Werk betrachtet werden, sondern soll mit der Zeit weiterwachsen. Da sind wir auch offen für Anregungen aus der Bevölkerung.“ In einem nächsten Schritt soll die Internetseite auf Niederländisch übersetzt werden, um so auch die vielen niederländischen Bürgerinnen und Bürger optimal zu informieren.