20.09.2022, 17:31 Uhr

Kultur

Saisonstart im Theater der Obergrafschaft am 25. September

Brass Band Berlin. Foto: privat

Brass Band Berlin. Foto: privat

Der Verkehrs- und Kulturverein Schüttorf eröffnet die Theatersaison 2022/23 mit einem Konzert der „Brass Band Berlin“ am Sonntag, 25. September, um 19.30 Uhr im Theater der Obergrafschaft in Schüttorf. Seit 1989, als Thomas Hoffmann die Idee zur Gründung der „Brass Band Berlin“ hatte, begeistert die Formation aus elf Musikern der großen Berliner Spitzenorchester nach dem Motto: „Classic, Jazz & Comedy – Musik mit Witz, Charme & Frack“.

Was das Ensemble bei seinen Konzerten bietet, ist kein klassisches Konzert im herkömmlichen Sinne, sondern eine Mischung aus Musik, Show und Slapstick. Von Bach bis zu den Beatles sorgen die adretten Bläsersolisten beim Publikum für gute Laune. Dabei wirkt das Programm frisch und originell – vor allem, weil ausschließlich für die „Brass Band Berlin“ geschriebene Arrangements erklingen.

Thomas Hoffmann leitet die Formation seit mehr als 30 Jahren und ist Mitglied im Orchester der renommierten Deutschen Oper Berlin. Er setzt unter anderem ein unerschöpflich scheinendes Arsenal an Instrumenten ein und strapaziert die Lachmuskeln des Zuhörers.

Eintrittskarten für das Konzert in Schüttorf sind im Vorverkauf erhältlich und auch an der Abendkasse. Diese öffnet am Tag der Veranstaltung um 19 Uhr.

Eintrittskarten gibt es online auf www.gn-ticket.de und in Nordhorn beim Reisebüro Richters, Thalia und den GN. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. GN-Card-Inhaber erhalten einen Preisnachlass von zwei Euro.