Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.01.2019, 15:31 Uhr

Sackbrock folgt als Trainer auf Weinberg

In der kommenden Saison wird Patrick Sackbrock Uwe Weinberg als Trainer der Fußballer der 1. Kreisklasse-Mannschaft des SV Suddendorf-Samern ablösen.

Sackbrock folgt als Trainer auf Weinberg

Für eine erfolgreiche Zeit des SV SuSa wollen sich künftig (von links) Fußballobmann Daniel Frenzel, Trainer Patrik Sackbrook, Co-Trainer Marc Lockert und Sven Witzenhausen aus dem Abteilungsvorstand einbringen. Foto: privat

Suddendorf. Der SV Suddendorf-Samern vermeldet einen Trainerwechsel zur kommenden Saison. Patrik Sackbrook, der aktuell dem Trainerteam beim Kreisliga-Spitzenreiter TuS Gildehaus angehört, übernimmt zur kommenden Saison die erste SuSa-Mannschaft, die derzeit Tabellenvierter der 1. Kreisklasse ist. Beide Seiten einigten sich auf eine zweijährige Zusammenarbeit. Sackbrook löst Uwe Weinberg ab, der nach acht Jahren als Trainer bei den Schwarz-Weißen eine Pause einlegen möchte.

„Gemeinsam mit Patrik wollen wir den schon unter Uwe Weinberg eingeschlagenen Weg fortsetzen und mit unserer motivierten Mannschaft den nächsten Schritt nach vorne machen“, sagt Suddendorfs Fußballobmann Daniel Frenzel, der froh ist, „einen jungen und motivierten Trainer“ für den Verein gewinnen zu können. „Der SV Suddendorf-Samern bietet mir mit 26 Jahren eine super interessante Aufgabe. Ich bin froh über diese Chance“, sagt Sackbrook und führt aus: „Die Mannschaft ist jung und ambitioniert. Mir war ganz wichtig, dass die Suddendorfer Marc Lockert als Co-Trainer und Frank Dreyer als Betreuer auch nächste Saison im Trainerteam bleiben.“ Lockert stand lange als Spieler der ersten Mannschaft auf dem Platz, arbeitete zuletzt an der Seite von Weinberg und kommt auf insgesamt 15 Jahre im Dienst der ersten Mannschaft.

C-Lizenz-Inhaber Sackbrook kann die Erfahrung aus mehr als zehn Jahren als Trainer beim TuS Gildehaus einbringen. Unter anderem führte er die B-Jugend zum Kreispokalsieg und coachte die A-Jugend zum Bezirksmeistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. Als Co-Trainer von Wolfgang Schmidt war er an den Erfolgen der ersten Mannschaft beteiligt: das Double aus Pokalsieg und Kreisliga-Meisterschaft mit dem Aufstieg in die Bezirksliga. Bis zum Saisonende agiert Sackbrook noch als Co-Trainer von Jens Mensmann in Gildehaus.