Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.10.2019, 13:00 Uhr

Rotarier aus Uelsen und Coevorden spenden 20.000 Euro

Gleich mehrere Spenden konnte der Rotary-Club Uelsen-Coevorden vor Kurzem im Restaurant „Am Waldbad“ in Uelsen offiziell übergeben.

Rotarier aus Uelsen und Coevorden spenden 20.000 Euro

Freude bei der Spendenübergabe (von links): Jenny Schoemaker (Kinderdorf Ghana), Clubpräsidentin Irmgard Rouar, Anke van Telgen und Marjolein Ambergen (TVC Coevorden), Wil Bartels (Past-Präsidentin) und Holger Deters (SV Olympia Uelsen). Foto: privat

„Nicht nur musikalisch war unsere Musiknacht im Januar wieder ein Erfolg“, meinte dabei Irmgard Rouar, Präsidentin des Rotary-Clubs Uelsen-Coevorden. Noch mehr freue sie sich über den Reinerlös der Veranstaltung, der in diesem Jahr bei mehr als 20.000 Euro liege. „Das finde ich ganz wunderbar“, betonte sie und bedankte sich ausdrücklich noch einmal bei den vielen Musikern, die auf eine Gage für ihren Auftritt verzichtet hatten, sowie den Sponsoren und mehr als 1000 Besuchern der Musiknacht im Januar. Da das Motto im rotarischen Jahr 2018 / 2019 „Bewegung bewegt“ lautet, sei es naheliegend gewesen, einen Teil der Spendengelder an Sportvereine in der Region zu vergeben, erläuterte die Clubpräsidentin. Profitiert davon hat der SV Olympia Uelsen, dessen 1. Vorsitzender Holger Deters am Dienstag 2500 Euro entgegennehmen konnte. „Wir wollen das Geld vor allem in die Jugendarbeit investieren, zum einen in neue Sportgeräte, zum anderen aber auch in die Ausbildung junger Trainer“, erläuterte Deters.

Ebenfalls einen Scheck über 2500 Euro erhielt der TVC Coevorden, der durch die beiden Vorstandsmitglieder Marjolein Ambergen und Anke van Telgen vertreten war. Sie berichteten über die vielfältige Vereinsarbeit vom Babyturnen bis zu Sportangeboten für ältere Menschen. Das Spendengeld will der Verein vor allem für die Instandsetzung und Sicherheit von Sportgeräten verwenden. Bereits seit vielen Jahren begleitet der Rotary-Club Uelsen-Coevorden das Projekt „Nkwadaa Fie – Ein Haus für Kinder in Ghana“, das von einem in Nordhorn ansässigen Verein ins Leben gerufen wurde. Am Dienstag konnte die Vorsitzende Jenny Schoemaker 6000 Euro entgegennehmen – die letzte Rate aus einem von den Rotariern auf vier Jahre angelegten Unterstützungsplan.

„Ihre Hilfe war und ist für das Kinderdorf sehr wertvoll“, betonte Jenny Schoemaker. In dem Dorf leben derzeit 13 Kinder. Die benachbarte Dorfschule, die ebenfalls von dem Verein betreut wird, besuchen rund 200 Schülerinnen und Schüler. Das Geld aus der aktuellen Spende soll unter anderem für eine bessere Versorgung der Schule mit Unterrichtsmaterialien sowie für den Bau von dringend benötigten Toiletten an dem Schulgebäude ausgegeben werden. Eine weitere Spende in Höhe von 6000 Euro soll nach Angaben von Club-Präsidentin Irmgard Rouar an die Stiftung „Diakonia Sfantu Gheorghe“ in Rumänien gehen. Die Stiftung wird bereits seit einigen Jahren von der Lebenshilfe Nordhorn unterstützt, die geholfen hat, eine Werkstatt für Behinderte in Rumänien aufzubauen.

Auch der Rotary-Club begleitet die Arbeit der Stiftung – ähnlich wie das Kinderdorf in Ghana – seit jetzt vier Jahren. Die aktuelle Spende ist bestimmt für den Bau eines Wohnheims für Menschen mit Behinderungen, mit dem in diesen Tagen begonnen wird. Mehrere kleinere Spenden aus dem Erlös der Musiknacht sind bereits in den vergangenen Monaten unter anderem an ein Feriencamp für Kinder in der Region und für Shelterboxen in Krisengebieten weitergeleitet worden.

Seit inzwischen elf Jahren organisiert der Rotary-Club Uelsen-Coevorden die Uelsener Musiknacht. Nicht ohne Stolz wies Irmgard Rouar darauf hin, dass der Club aus den Erlösen der bisherigen Musiknächte rund 200.000 Euro an gemeinnützige Projekte in der Region und darüber hinaus spenden konnte. „Wir stecken schon voll in den Vorbereitungen für die 12. Musiknacht am dritten Freitag im Januar 2020“, verkündete die Clubpräsidentin zum Abschluss der Spendenübergabe.