Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.08.2020, 12:05 Uhr

Reisevereinigung Obergrafschaft beendet Alttaubensaison

Zwei Mitglieder der Reisevereinigung Obergrafschaft freuen sich über eine erfolgreiche Alttaubensaison. Foto: privat

Zwei Mitglieder der Reisevereinigung Obergrafschaft freuen sich über eine erfolgreiche Alttaubensaison. Foto: privat

Schüttorf Mit einem letzten Preisflug ab dem 550 Kilometer entfernten München beendet die Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Obergrafschaft die Reisesaison der Alttauben. Die Tiere wurden um 7.50 Uhr aufgelassen, und um 14.48 Uhr erreichte die erste Taube ihren Heimatschlag. Die Ergebnisse: 1., 5. und 10.: Johann Heinen („Heimatliebe“), 2.: Johann Nowak („Eilbote“), 3.: Herward und Jesper Wolters („Heimatliebe“), 4.: Peter Wita („Eilbote“), 6.: Hans Vennemann („Verein Schloßtaube“), 7.: Hermann Welp, 8.: Heinrich Wenzel (beide „Eilbote“) und 9.: Schlaggemeinschaft (SG) Schepers („Heimatliebe“).

Damit blickt die RV auf eine erfolgreiche, aber auch ungewöhnliche Alttaubensaison zurück, in deren Mittelpunkt die Erstellung und Umsetzung eines Hygienekonzeptes stand, damit der Reisebetrieb unter Corona-Bedingungen überhaupt stattfinden konnte. So konnte am 17. Mai schließlich der Startschuss für die 21 Brieftaubenfreunde der RV erfolgen und zehn Preisflüge der Alttaubenreise gestartet werden. Als besonder erfolgreich erwiesen sich die Züchter Peter Wita und Johann Heinen. Peter Wita wurde unter anderem Transport-Gemeinschafts-Meister gegen 106 Züchter, während Johann Heinen seinen Vorjahreserfolg fortsetzen konnte und auch in dieser Saison Top-Platzierungen erzielte. Maßgeblichen Anteil an dem Erfolg hatte seine Taube „150“, die nicht nur in der RV „Bester Vogel“ wurde, sondern auch „Beste Taube“ im Regionalverband. Nach zehn Preisflügen standen am Ende der Saison vier erste Konkurse auf dem Konto des „150“. „Diese Leistung sucht weit und breit Seinesgleichen“, heißt es aus dem Verein.

Die Ergebnisse der Meisterschaften

RV-Meisterschaft: 1. Peter Wita (47 Preise/16.473 Kilometer), 2. Herward und Jesper Wolters (42 Preise/15.078 Kilometer ), 3. SG Schepers (42 Preise/15.012 Kilometer).

RV-Verbandsmeisterschaft: 1. Peter Wita (30 Preise/2322 As-Punkte).

Meisterschaft „Die Brieftaube“: 1. Peter Wita (36 Preise/2880 As-Punkte).

RV-Pokalmeisterschaft: 1. Johann Heinen (14.214 Kilometer), 2. Johann Nowak (13.702 Kilometer), 3. Herward und Jesper Wolters (13.623 Kilometer).

RV-Weibchenmeisterschaft: 1. Johann Nowak (24 Preise/8301 Kilometer), 2. Johann Heinen (20 Preise/6926 Kilometer), 3. Heinz Hassink (21 Preise/6795 Kilometer).

RV-Jährigen-Meisterschaft: 1. SG Schepers (25 Preise/8630 Kilometer), 2. Johann Nowak (23 Preise/8378 Kilometer), 3. Rainhard Kerkhoff (20 Preise/7257 Kilometer).

RV-Vogelmeister: 1. Peter Wita (29 Preise/10.158 Kilometer), 2. SG Schepers (28 Preise/9848 Kilometer), 3. Herward und Jesper Wolters (27 Preise/9636 Kilometer).

RV-Kurzstreckenmeister: 1. Peter Wita (29 Preise/7789 Kilometer).

RV-Mittelstreckenmeister: 1. Johann Heinen (zehn Preise/4050 Kilometer).

RV-Weitstreckenmeister: 1. Johann Nowak (zehn Preise/5305 Kilometer).

RV-Bester-Altvogel: 1. Johann Heinen (zehn Preise/3493 Kilometer).

RV-Bestes-Altweibchen: 1. Alexander Gawryluk (neun Preise/3212 Kilometer).

RV-Bester-Jähriger-Vogel: 1. Herward und Jesper Wolters (zehn Preise/3493 Kilometer).

RV-Bestes-Jähriges-Weibchen: 1. Johann Nowak (acht Preise/2864 Kilometer).

RV-Jugendmeister: 1. Jesper Wolters (27 Preise/9636 Kilometer), 2. Team Kerkhoff (fünf Preise/1702 Kilometer).

AS-Vogel des Verbandes: 1. Herward und Jesper Wolters (sechs Preise/481 Kilometer).

AS-Weibchen des Verbandes: 1. Johann Nowak (sechs Preise/4471 Kilometer).

Die Bronzemedaille geht an Herward und Jesper Wolters und Peter Wita, die Silbermedaille an Johann Nowak und die Goldmedaille gewinnt Johann Heinen. Eine Sportuhr sichern sich Herward und Jesper Wolters und die „Aktion Mensch“-Sieger sind Hans Vennemann, Johann Heinen und Peter Wita.

Ems-Vechte