03.02.2020, 18:06 Uhr

Reformierte Jugend und CVJM laden ins „Jesus House“ ein

Die Reformierte Jugend Schüttorf und die CVJM-Ortsvereine in Isterberg und Nordhorn richten im März die Reihe „“Ein neuer Weg, Mensch zu sein“ aus. Sowohl im Jugendcafé Schüttorf wie auch im Gemeindehaus am Markt in Nordhorn öffnet das „Jesus House“.

Jesus House ist ein christliches Event, das zeitgleich an mehreren hundert Orten in Deutschland stattfindet. Foto:

Jesus House ist ein christliches Event, das zeitgleich an mehreren hundert Orten in Deutschland stattfindet. Foto:

Schüttorf/Nordhorn Unter dem Motto „A new way to be human“ – ein neuer Weg, Mensch zu sein“ laden Reformierte Jugend Schüttorf und der CVJM Isterberg-Quendorf vom 17. bis 21. März zur Veranstaltungsreihe „Jesus House“ ein. Im Jugendcafé an der Mauerstraße in Schüttorf haben junge Menschen zwischen 13 und 17 Jahren die Chance, jeden Abend zwischen 18 und 20 Uhr ein abwechslungsreiches Programm zu erleben: Eine Menge Spaß und ebenso viel Tiefgang, Begegnung mit „alten“ Geschichten aus der Bibel und Auseinandersetzung mit neuen Fragen. „Jesus House ist ein christliches Event, das zeitgleich an mehreren hundert Orten in Deutschland stattfindet“, erläutert Jugendreferent Silvan Lange. Das Vorbereitungsteam habe sich für die Streaming-Variante entschieden. Tagsüber gibt es über das Soziale Netzwerk Instagram Impulse und abends per Stream ein circa einstündiges Programm auf YouTube mit Clips zu einem biblischen Thema. Direkt im Anschluss haben Interessierte die Möglichkeit, im Live-Chat Fragen zu stellen und eine unmittelbare Antwort zu bekommen. „Viele junge Menschen glauben an eine höhere Macht und sind an spirituellen Themen durchaus interessiert“ erklären Julia Garschagen und Kai Günther als Leitungsteam des deutschlandweiten Projekts.

Vier der fünf Abende werden von der Reformierten Jugend ausgerichtet. Am Donnerstag, 19. März, ist der CVJM Isterberg in der Moderation und wird den Rahmen gestalten. Dazu sollen auch Vereine aus dem CVJM-Kreisverband Bentheim-Münsterland und darüber hinaus angesprochen werden. „Wir freuen uns auf eine weitere Kooperation mit der Reformierten Jugend“, blickt Jendrik Peters, ehrenamtlich im CVJM Isterberg aktiv, auf die Abende voraus.

Auch in Nordhorn wird „Jesus House“ veranstaltet. Dort richtet der CVJM-Ortsverein aus und lädt am 17., 19. und 21. März ins reformierte Gemeindehaus am Markt ein.

Hinter Jesus House steht der „proChrist“, eine seit 1993 überkonfessionelle Initiative von Christen unterschiedlicher Kirchen. Der Verein möchte Gemeinden dabei unterstützen, Menschen mit dem christlichen Glauben bekannt zu machen, indem zentrale Themen verständlich erklärt werden und zum Glauben eingeladen wird. Dazu finden Veranstaltungen in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland statt.

Ems-Vechte