02.02.2021, 11:24 Uhr

Radwegneubau entlang der K 19 startet

Die Karte zeigt den Verlauf der Strecke. Foto: Landkreis

Die Karte zeigt den Verlauf der Strecke. Foto: Landkreis

Nordhorn Ab Montag, 8. Februar, beginnen die Bauarbeiten für den Neubau des Radweges an der Kreisstraße 19. Die Kreisstraße 19 ist zurzeit eine der ganz wenigen Kreisstraßen im Landkreis Grafschaft Bentheim, die noch nicht über einen Radweg verfügt. Die gesamte Baumaßnahme umfasst mehrere Abschnitte, die in nächsten Jahren Zug um Zug umgesetzt werden.

Zunächst werden an der Kreisstraße 19 zehn Radwegabschnitte, sieben Querungshilfen und Zuwegungen zu den bestehenden Brücken über den Piccardie-Coevorden-Kanal hergestellt. Danach wird der touristische Radweg auf der Südseite des Kanals zwischen Georgsdorf und Emlichheim nach dem aktuellen Standard ausgebaut. In einem weiteren Bauabschnitt werden im Bereich der Industriestraße und der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße Abbiegespuren an der Kreisstraße 19 errichtet. An diesen Stellen werden noch zusätzliche Radwegebrücken über den Piccardie-Coevorden-Kanal errichtet.

„Durch die Maßnahme wird die Verkehrssicherheit insbesondere für den nicht motorisierten Individualverkehr auf der K 19 stark erhöht. Gleichzeitig wird ein Verkehrsweg mit hohem Freizeit- und Erholungswert geschaffen, der den besonderen Charakter der Grafschaft zur Geltung bringt. Nach Abschluss der Bauarbeiten kann man entlang des Kanalnetzes die Grafschaft Bentheim von Lohne über Nordhorn und Georgsdorf bis nach Emlichheim auf gut ausgebauten Radwegen mit dem Fahrrad durchfahren“, heisst es von Seiten des Landkreises.

Die Gesamtkosten der Maßnahme werden auf rund 6,5 Millionen Euro geschätzt. Das Land Niedersachsen bezuschusst das Vorhaben mit über 3,5 Millionen Euro. Die weitere Finanzierung wird von der Samtgemeinde Emlichheim, den Gemeinden Osterwald und Georgsdorf und dem Landkreis Grafschaft Bentheim, der das Projekt federführend realisiert, gesichert. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Küstenschutz und Naturschutz (NLWKN), der große Flächen entlang des Piccardie-Coevorden-Kanals zur Verfügung stellt, ist in die Planungen mit einbezogen. Weiterhin erhält der Wasser- und Abwasserzweckverband Neuenhaus noch die Möglichkeit, sein Netz auszubauen und somit die Versorgungssicherheit zu erhöhen.

Ab Montag, 8. Februar, beginnen die Fällarbeiten für den Neubau von Radwegabschnitten auf der Kanalstraße (Kreisstraße 19) zwischen Emlichheim und Georgsdorf. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung mit Ampel durchgeführt. Mit Behinderungen ist zu rechnen. Der Landkreis Grafschaft Bentheim bittet alle Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme und Verständnis.

Ab dem 15. Februar schließen sich die Straßenbauarbeiten an. Da in die Fahrbahn der Kreisstraße 19 sieben Querungshilfen eingebaut und teilweise die Entwässerung und die Fahrbahn erneuert werden, sind Vollsperrungen nicht zu vermeiden. Zu Anfang wird der Abschnitt zwischen der Kreisstraße 4 in Georgsdorf und dem Kreisverkehr Bathorn ab dem 15. Februar voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Kreisstraße 4 bis Veldhausen, die Landesstraße 44 bis Hoogstede und über die Kreisstraße 15 bis zum Kreisverkehrsplatz nach Bathorn, beziehungsweise in umgekehrter Richtung. Über den Fortgang der Bauarbeiten und die weiteren unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen wird über die Presse aber auch über die Homepage des Landkreises informiert. Der Landkreis bittet darum, auch auf die Hinweise der Verkehrsunternehmen zum Busverkehr zu achten.

Ems-Vechte