07.09.2021, 11:20 Uhr

Quendorfer Schützen ehren Jubilare

Der Schützenverein Quendorf-Wengsel-Neerlage ehrte in diesem Jahr seine Jubilare unter freiem Himmel. Auf das Schützenfest verzichtete der Verein erneut. Foto: privat

Der Schützenverein Quendorf-Wengsel-Neerlage ehrte in diesem Jahr seine Jubilare unter freiem Himmel. Auf das Schützenfest verzichtete der Verein erneut. Foto: privat

Quendorf Wie im Vorjahr konnte der Schützenverein Quendorf-Wengsel-Neerlage in diesem Jahr kein Schützenfest feiern. Im Rahmen einer internen Veranstaltung unter freiem Himmel am eigentlichen Schützenfestwochenende Ende August wurde unter Anwendung der 3G-Regeln am Ehrenmal zu Ehren der Verstorbenen ein Kranz niedergelegt. Präsident Erhard Schulte äußerte die Hoffnung,im nächsten Jahr wieder ein Fest zu veranstalten. Aktuell seien die Risiken noch zu hoch und auch aus Solidarität zu anderen Schützenvereinen, die allesamt ihre Feste in diesem Jahr abgesagt hätten, hätten sich die Quendorfer Schützen erneut zur Absage entschieden.

Nicht verzichtet werden sollte auf die Ehrung verdienter Schützen. Präsident Erhard Schulte, Vorsitzender Heinz-Gerd Kolk sowie der 2. Vorsitzende Dirk Schulte ehrten folgende Jubilare:

25 Jahre: Annette und Dieter Löpmann, Jürgen Baals, Lothar Dirks, Frank Dobben, Martin Fahrendorf, Gerold Kaspers, Heiner Kovert und Stefan Lammering.

50 Jahre: Arnold Dobben, Heinrich Kiewit, Heinz-Johann Alferink, Gerhard Hermelink, Bernhard Kiewit (Im Esch), Gerhard Kovert und Bernhard Wenning (Hestrup)

60 Jahre: Gerhard Hassink und Wilhelm Krabbe

70 Jahre Mitgliedschaft: Heinrich Rademaker

Für ihre mehrjährige Tätigkeit als Hoekführerin erhielt Hannelore Baals einen Blumenstrauß. Der 1. Schießwart Lothar Dirks übergab die Vereinsmeisterplaketten des GSB für 2019 an Wiebke Feseker und für 2020 an Vanessa Rademaker.

Ems-Vechte