24.01.2023, 18:30 Uhr

Jahreshauptversammlung

Quendorfer Schützen blicken zurück auf „unbeschwertes Vereinsjahr“

Der scheidende 1. Schriftführer Bernhard Hanfeld (Dritter von links) wurde zum Ehrenbeisitzer des Vorstandes berufen. Präsident Erhard Schulte, der neu gewählte Schriftführer Jan Byknüver und der 1. Vorsitzende Heinz-Gerd Kolk (von links) überreichten Hanfeld die Ernennungsurkunde zur Ehrenmitgliedschaft nebst Präsent. Foto: privat

Der scheidende 1. Schriftführer Bernhard Hanfeld (Dritter von links) wurde zum Ehrenbeisitzer des Vorstandes berufen. Präsident Erhard Schulte, der neu gewählte Schriftführer Jan Byknüver und der 1. Vorsitzende Heinz-Gerd Kolk (von links) überreichten Hanfeld die Ernennungsurkunde zur Ehrenmitgliedschaft nebst Präsent. Foto: privat

Die Mitglieder des Schützenvereins Quendorf-Wengsel-Neerlage haben kürzlich im Rahmen ihrer nach Mitteilung des Vereinspräsidenten Erhard Schulte sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte „Beim Waldbauern“ in Quendorf die Weichen für das Schützenjahr 2023 gestellt. Erfreut nahmen die versammelten Schützenkameradinnen und -kameraden zur Kenntnis, dass zwölf Neuzugänge in den eigenen Reihen begrüßt werden konnten und die Schützengemeinschaft nunmehr 260 Mitglieder stark ist.

In seinem Geschäftsbericht konnte der 1. Vorsitzende Heinz-Gerd Kolk auf ein weitgehend wieder unbeschwertes Vereinsjahr 2022 zurückblicken. Dabei könne Kolk zufolge das im Mai erstmals durchgeführte Frühlingsfest als voller Erfolg verbucht werden. Im August konnte dann nach langer coronabedingter Unterbrechung auch das traditionelle Schützenfest wieder gebührend gefeiert werden. Zum neuen Schützenkönig in den drei Landgemeinden wurde Holger Ennen gekürt, der Christina Baals zu seiner Königin erkor. „Da der Seniorennachmittag zum Jahresende leider erneut abgesagt werden musste, wurde stattdessen die Weihnachtsaktion wieder in größerem Umfang durchgeführt“, informierte Kolk. Dabei hatten die Mitglieder des Vorstands und des amtierenden Throns den erkrankten Vereinsangehörigen sowie allen über 80-jährigen Einwohnern der drei Mitgliedsgemeinden insgesamt 90 Weihnachtstüten überreicht. „Diese Aktion ist wieder einmal sehr gut angekommen und trägt damit zum Gemeinwohl in unseren Mitgliedsgemeinden bei“, betonte der 1. Vorsitzende.

Umfangreiche Investitionen geplant

Stellvertretend für den abwesenden 1. Kassierer Berthold Schulte legte der 2. Kassierer Johann Völkers der Versammlung den umfangreichen Kassenbericht vor. Völkers‘ Erläuterungen zufolge verfüge der Verein über einen zufriedenstellenden Kassenbestand. Für das laufende Jahr stünden jedoch umfangreiche Investitionen an, kündigte er an. Da im laufenden Geschäftsjahr teils geringere Einnahmen erwartet werden, auf der anderen Seite allerdings eine deutliche Steigerung der Kosten zu beobachten sei, wurde erstmals nach vielen Jahren wieder eine moderate Beitragserhöhung beschlossen, für die sich eine große Mehrheit der versammelten Mitglieder aussprach.

In seiner Funktion als 1. Schießwart konnte Lothar Dirks von einem regen Schießbetrieb berichten. „Hier sind wir mit der Beteiligung in allen Seniorengruppen durchaus zufrieden. Lediglich im Jugendbereich fehlt es zurzeit an Nachwuchs“, bedauerte Dirks. Vor diesem Hintergrund äußerte die Vereinsführung die dringliche Aufforderung zu mehr Engagement bei der Anwerbung interessierter Jugendlicher. Im Oktober hat die Schießgruppe erstmals wieder ein öffentliches Pokalschießen ausgerichtet. „Wir hoffen, uns auch selbst wieder öfter an anderen Wettbewerben beteiligen zu können, um damit mehr Wettkampfpraxis zu erhalten“, sagte Dirks.

Bernhard Hanfeld neuer Ehrenbeisitzer

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Schützenvereins Quendorf-Wengsel-Neerlage war lediglich das Amt des 1. Schriftführers vakant. Unter Aufsicht des Wahlleiters Stefan Niehaus wurde Jan Byknüver einstimmig zum Nachfolger von Bernhard Hanfeld gewählt. Im Namen der Vereinsleitung bedankte sich Präsident Erhard Schulte bei Bernhard Hanfeld für dessen insgesamt 32 Jahre währende Vorstandsarbeit, währenddessen er unter anderem 17 Jahre lang das Amt des 1. Schriftführers ausgeübt habe. Doch auch darüber hinaus habe Hanfeld den Verein in vielen anderen Bereichen tatkräftig sehr unterstützt, betonte Schulte anerkennend. Auf Vorschlag des Vorstandes wurde Bernhard Hanfeld einstimmig zum Ehrenbeisitzer des Vorstandes berufen. Als Dank wurde im neben der Ernennungsurkunde zur Ehrenmitgliedschaft ein Präsent überreicht.

Aktuelles zum Schützenfest

Hinsichtlich der künftigen Aktivitäten des Schützenvereins wurden die Vereinsmitglieder unter anderem über Planungen für das Schützenfest, das vom 26. bis zum 28. August gefeiert wird, auf den aktuellen Stand gebracht. Nachdem der bisherige Festwirt darauf verzichtet hatte, das diesjährige Schützenfest auszurichten, sei es nach Angaben des Festkomitees erforderlich geworden, zeitnah einen Nachfolger zu finden. In den vergangenen Monaten habe ein Team des Vorstands hierzu bereits Gespräche mit Interessenten geführt; die Verhandlungen sollen nun mit einstimmiger Empfehlung der Versammlung in Kürze erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Die Musikverpflichtungen seien, so der verantwortliche 1. Kommandeur Uwe Neesen, bereits weitgehend abgeschlossen.

Ferner sind bereits folgende Veranstaltungen im Terminkalender des Schützenvereins vermerkt:

  • 1. und 2. April: Filmvorführungen
  • 6. Mai: Frühlingsfest
  • 4. Juni: Teilnahme am Jubelfest des Schützenvereins Waldseite-Hagelshoek
  • 16. Dezember: Seniorennachmittag im Gemeindehaus

Siegerehrung der Pokalschützen

Abschließend wurden die Auszeichnungen des vereinsinternen Pokalschießens in den Kategorien Luftgewehr und Kleinkaliber verliehen. Die Schießwarte Lothar Dirks und Andre Schulte und der amtierende König Holger Ennen überreichten die Auszeichnungen an die Sieger der jeweiligen Schießwettbewerbe:

Luftgewehr

  • Schüler Freihand: 1. Tim Rademaker (54 Ringe), 2. Mathis Venhaus (47 Ringe)
  • Schüler Auflage: 1. Tim Rademaker (90 Ringe), 2. Mathis Venhaus (82 Ringe)
  • Junioren Freihand: 1. Vanessa Rademaker (81 Ringe)
  • Junioren Auflage: 1. Rieke Kottmann (95 Ringe)
  • Damen Freihand: 1. Joana Frensch (92 Ringe)
  • Herren Freihand: 1. Frank Schulte (88 Ringe), 2. Jörn Schulte (87 Ringe)
  • Damen Altersklasse: 1. Monika Koning (99 Ringe)
  • Herren Altersklasse: 1. Erhard Schulte (97 Ringe), 2. Heinz-Gerd Kolk (95 Ringe)

Kleinkaliber

  • Schüler: 1. Tim Rademaker (40 Ringe)
  • Junioren: 1. Vanessa Rademaker (48 Ringe)
  • Damen: 1. Joana Frensch (47 Ringe), 2. Corinna Roters (46 Ringe)
  • Herren: 1. Dirk Schulte (49 Ringe), 2. Frank Schulte (47 Ringe / 49,9), 3. Andre Schulte (47 Ringe / 49,7)
  • Damen Altersklasse: 1. Jutta Feseker (42 Ringe / 45,0), 2. Monika Koning (42 Ringe / 43,6)
  • Herren Altersklasse: 1. Bruno Kolk (47 Ringe), 2. Arno Feseker (45 Ringe), 3. Erhard Schulte (41 Ringe)

Meisterschaftswettbewerbe (ganzjährig)

  • Damenmeisterin: 1. Joana Frensch (876 Ringe), 2. Corinna Roters (859 Ringe)
  • Herrenmeister: 1. Frank Schulte (892 Ringe)
  • Damen Altersklasse: 1. Monika Koning (950 Ringe), 2. Hilda Diekmann (945 Ringe)
  • Herren Altersklasse: 1. Erhard Schulte (974 Ringe)

Vereinsmeisterin im Dreistellungskampf – GSB-Orden

Joana Frensch (407 Ringe)