Grafschafter Nachrichten
19.08.2020

Pumpenhaus öffnet mit Lesung von Burkhard Spinnen

Pumpenhaus öffnet mit Lesung von Burkhard Spinnen

Burkhard Spinnen hat in der Corona-Krise seinen Block gestartet. Daraus liest er am 26. August im Pumpenhaus. Foto: privat

Mit der Lesung „Pandemie Gewinner“ des Münsteraner Autors Burkhard Spinnen öffnet das Pumpenhaus am 26. August nach sechsmonatiger Schließzeit seine Türen wieder. Gibt es Menschen, die von der Corona-Krise profitieren? Ohne Zweifel. Profiteure gibt es ja immer – auch wenn sie nicht gern darüber reden, schon gar nicht öffentlich. Es ist kein ehrenvolles Verdienst, mit überteuerten Schutzmasken oder als Internethändler im Lockdown Geschäfte zu machen.

„Gewinner“ der Krise sind allerdings auch andere. Menschen nämlich, denen es nicht um Kasse geht, sondern die aus verschiedenen persönlichen Gründen eine positive Pandemie-Bilanz ziehen. Der Münsteraner Autor Burkhard Spinnen, der während des Lockdowns den Blog „Corona-Briefe“ gestartet hat, ist auf die Suche nach ihnen gegangen. Und hat mehr Glückliche getroffen als erwartet.

Spinnens „Corona-Briefe“ zeigen, dass selbst unter dem Druck einer Weltgesundheitskrise die Menschen sehr verschieden bleiben. Was durchaus begrüßenswert erscheint.

Bei allen Veranstaltungen im Pumpenhaus werden selbstverständlich die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten, Zuschauerzahl ist von 170 auf 50 Plätze reduziert.

VVK: www.pumpenhaus.de, WN-Ticket-Shop, alle VVK Stellen von localticketing.de

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.