Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.07.2019, 07:31 Uhr

Probleme am Flughafen: Boris Beckers Gepäck blieb stehen

Chaos am Düsseldorfer Flughafen: Wegen einer ausgefallenen Gepäckanlage blieben rund 3500 Koffer am Boden. Betroffen war auch Boris Becker.

Boris Becker musste ohne sein Gepäck fliegen. Foto: Uwe Anspach

Boris Becker musste ohne sein Gepäck fliegen. Foto: Uwe Anspach

dpa Düsseldorf Wegen Problemen an der Gepäckabfertigung des Düsseldorfer Flughafens ist am Mittwochmorgen auch das Gepäck des dreifachen Wimbledon-Siegers Boris Becker stehengeblieben.

„Viele Taschen/Koffer sind heute am Düsseldorfer Flughafen verloren gegangen, meine auch“, schrieb Becker im Kurznachrichtendienst Twitter.

Ein Flughafensprecher sagte, nichts gehe verloren. Die Gepäckstücke seien am Flughafen stehengeblieben und würden den Besitzern schnellstmöglich nachgeliefert. Falls auch Boris Becker betroffen sei, gelte das natürlich auch für ihn.

Wegen einer technischen Panne an der Gepäckabfertigung waren am Morgen zahlreiche Reisende ohne ihr Gepäck abgeflogen. Rund 3500 Gepäckstücke sollten nachgeliefert werden, hieß es.

Der Flughafen teilte am Mittwochabend mit, dass zwei Sondermaschinen gechartet worden seien, um eine nachträgliche Zustellung am Donnerstag zu unterstützen. Ursache sei ein Fehler in der Steuerungssoftware. Im Laufe des Vormittags war das Problem wieder behoben worden.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juli 2019, 18:58 Uhr
Aktualisiert:
18. Juli 2019, 07:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Ems-Vechte