18.02.2020, 13:50 Uhr

Prinz Charles: Kleidergröße halten nicht einfach

Sie hat seine Maße, er versucht sie zu halten: Prinz Charles hat seine Schneiderin Emma Willis besucht.

Prinz Charles enthüllt eine Gedenktafel anlässlich seines Besuchs in der Fabrik von Emma Willis. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Prinz Charles enthüllt eine Gedenktafel anlässlich seines Besuchs in der Fabrik von Emma Willis. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

dpa London Prinz Charles scherzt über den „nie endenden Kampf“, fit zu bleiben. Der britische Thronfolger sagte, es sei nicht einfach, seine Kleidergröße zu halten.

Das verriet er bei einem Besuch seiner Schneiderin Emma Willis in Gloucester rund zweieinhalb Stunden von London entfernt, wie das Magazin „Hello!“ berichtete.

Willis schneidert nach eigenen Angaben seit gut sechs Jahren Hemden und andere Kleidungsstücke für Prinz Charles. Sie habe seine Maße, er versuche sie zu halten, scherzte der 71-Jährige bei der Besichtigung der Schneiderei.

Prinz Charles unterhält sich mit Mitarbeiterinnen der Maßhemdenmanufaktur Emma Willis Ltd. in Gloucester. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Prinz Charles unterhält sich mit Mitarbeiterinnen der Maßhemdenmanufaktur Emma Willis Ltd. in Gloucester. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Der Prinz und die Schneiderin haben viel Spaß. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Der Prinz und die Schneiderin haben viel Spaß. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2020, 09:05 Uhr
Aktualisiert:
18. Februar 2020, 13:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Ems-Vechte