Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.05.2020, 14:10 Uhr

Präventionsquiz für Grundschüler zum Schutz vor Gewalt

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ erhalten Lingener Kinder in einem Präventionsquiz Informationen, wie sie in Notsituationen vorgehen können und bei wem sie schnelle Hilfe finden können. Ansprechpartner sind die Polizei und der Kinderschutzbund.

Kriminalhauptkommissarin Hiltrud Frese vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim (links) und Natalie Heinen von der Beratungsstelle LOGO des Deutschen Kinderschutzbundes haben das Projekt auf den Weg gebracht. Foto: Polizei

Kriminalhauptkommissarin Hiltrud Frese vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim (links) und Natalie Heinen von der Beratungsstelle LOGO des Deutschen Kinderschutzbundes haben das Projekt auf den Weg gebracht. Foto: Polizei

Lingen Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim hat gemeinsam mit der Beratungsstelle „LOGO“ ein neues Präventionsprojekt für Grundschulkinder entwickelt. Das Quiz zur Vermittlung von Hilfe bei häuslicher Gewalt soll bereits in den kommenden Tagen an den Grundschulen im Altkreis Lingen an den Start gehen.

Die Corona-Krise hat weitreichende Auswirkungen auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Die Abgeschiedenheit, in der viele Familien die vergangenen Monate verbracht haben, erschwerte die polizeiliche, wie auch die schulische Präventionsarbeit außerordentlich. Zwar läuft der Schulbetrieb nun in unterschiedlichen Bereichen langsam wieder an, eine Normalisierung im Bereich der Vermittlung von Präventionsthemen ist aber noch nicht absehbar.

Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen lassen sich eher über digitale Medien erreichen als Kinder an Grundschulen. Für die Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren ist der Zugang zu digitalen Medien nicht oder nur begrenzt möglich. Um den Jüngsten jedoch kurz und knapp ein Mindestmaß an wichtigen Informationen zu Hilfsangeboten vermitteln zu können, hat das polizeiliche Präventionsteam gemeinsam mit der Beratungsstelle „LOGO“ ein Quiz entwickelt. Auf Basis eines spielerischen Ansatzes entwickelten sie gemeinsam ein Präventionsquiz für die Jahrgangsstufen eins bis vier.

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ erhalten die Kinder in diesem Quiz Informationen, wie sie in Notsituationen vorgehen können und bei wem sie schnelle Hilfe finden. „Mit ein Grund für die Notwendigkeit für dieses Quiz ist die Tatsache, dass durch die Corona-Krise unter anderem ein Anstieg häuslicher Gewalt durch zahlreiche Risikofaktoren nicht auszuschließen ist und wir die Kinder direkt erreichen möchten“, so Kriminalhauptkommissarin Hiltrud Frese vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim. Natalie Heinen von der Beratungsstelle „LOGO“ des Deutschen Kinderschutzbundes weiß um die Wichtigkeit einer funktionierenden überbehördlichen Zusammenarbeit. „Wir setzen bei der Umsetzung des Projektes voll auf die Kooperation mit unseren Grundschulen“, so die Sozialarbeiterin. Nach dem unmittelbar bevorstehenden Auftakt des Projektes im Altkreis Lingen soll das Quiz zeitnah auch in den übrigen Grundschulen des Emslandes und der Grafschaft Bentheim Anwendung finden.

Ems-Vechte