Grafschafter Nachrichten
11.10.2019

Plattdeutsches Erzählcafé in Lingen

Plattdeutsches Erzählcafé in Lingen

Myra Schulte, Maria Lögering und Linda Wilken (von links) freuen sich auf den Austausch auf Platt. Foto: Emsländische Landschaft

Am Dienstag, 22. Oktober, ab 16 Uhr, findet im Professorenhaus in Lingen ein Erzählcafé „up Platt“ statt.

Am Dienstag, 22. Oktober, ab 16 Uhr, findet im Professorenhaus in Lingen ein Erzählcafé „up Platt“ statt. Bei Kaffee und Kuchen darf in gemütlicher Runde und auf Plattdeutsch geplaudert werden.

Maria Lögering erzählt von ihrer Kindheit im Emsland, die von nachbarlicher Gemeinschaft, Geselligkeit, aber auch von den Einflüssen des Krieges geprägt war. Auch viele Erinnerungsstücke hat sie im Gepäck, die besondere Geschichten erzählen. Anschließend sind die Besucher eingeladen, ihre Erinnerungen zu teilen. Moderiert wird der Nachmittag von Myra Schulte vom Theaterpädagogischen Zentrum Lingen.

„Die Veranstaltung richtet sich auch an Menschen, die nicht mehr so häufig Gelegenheit zum Platt sprechen haben“, so Linda Wilken von der Emsländischen Landschaft e.V., die das Erzählcafé initiiert hat. Die Veranstaltung ist Teil des Kulturfestivals „PlattSatt“, das ab dem 18. Oktober insgesamt 15 plattdeutsche Veranstaltungen im Emsland und der Grafschaft Bentheim zu bieten hat. Das komplette Programm ist unter www.emslaendische-landschaft.de einsehbar.

Die Veranstaltung findet im Professorenhaus des Theaterpädagogischen Zentrums, Universitätsplatz 5 in Lingen statt. Es wird ein Unkostenbeitrag von 6 Euro für Kaffee und Kuchen erhoben, um Anmeldung unter 0591 91663 25 oder cafe@tpzlingen.de wird gebeten.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.