Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
23.10.2018, 11:00 Uhr

Plattdeutscher Poetry Slam in Schüttorf

Am Samstag, 3. November, um 20 Uhr findet erstmals in der Grafschaft Bentheim ein plattdeutscher Poetry Slam statt.

Plattdeutscher Poetry Slam in Schüttorf

Florian Wintels aus Bad Bentheim moderiert den ersten plattdeutschen Poetry Slam in der Grafschaft Bentheim. Foto: szenestreifen.de

Der „Dichter-Wettstreit“ im KunstWerk Schüttorf ist Teil des Festivals „PlattSatt!“, der von der Emsländischen Landschaft veranstaltet wird. Fünf Autoren treten an, um ihre Gedanken mit Wortwitz und Poesie auf die Bühne zu bringen. Der Sieger oder die Siegerin wird anschließend vom Publikum gekürt.

Auftreten werden Gesche Gloystein aus Brake und Jaqueline Lindemeyer aus Kiel. Beide hatten bereits zahlreiche Auftritte in Schleswig- Holstein und Oldenburg. Auch dabei sein wird der Autor und Moderator Achim Kußmann. Eingeladen ist auch Jan Ladiges. Der Nordfriese arbeitet tagsüber als Landschaftsgärtner und ist abends als Poetry Slammer unterwegs. Nach Schüttorf kommt auch Helge Albrecht, der neben seinen zahlreichen Auftritten regelmäßig in der Sendereihe „Hör mal ´n beten to“ auf NDR 1 Welle Nord zu hören ist.

Moderiert wird der Abend vom 25-jährigen Florian Wintels aus Bad Bentheim. Der gebürtige Grafschafter gewann 2016 die Poetry Slam-Landesmeisterschaften des Landes Niedersachsen.

Für Musik sorgt Kristie Berns aus Haselünne mit ihrer Band „2B“. Mit ihren plattdeutschen Popsongs stand sie bereits zweimal im Finale des Bandcontests „Plattsounds“.

Der Eintritt beträgt 7 € an der Abendkasse.

Eintrittskarten sind direkt im KunstWerk, telefonisch unter 05923 9023554, per E-Mail unter info@kunstwerk-schuettorf.de oder unter www.proticket.de (zzgl. Systemgebühren) und bei allen ProTicket Vorverkaufsstellen erhältlich.