02.10.2020, 15:10 Uhr

Plattdeutsche Talkshow im Internet und Radio

Markus Jänen (von links), Ralf Manning und Markus Stroth-Dieckmann produzieren einen plattdeutschen Podcast. Foto: Platt-Cast

Markus Jänen (von links), Ralf Manning und Markus Stroth-Dieckmann produzieren einen plattdeutschen Podcast. Foto: Platt-Cast

Haren Wenn Marco Stroth-Dieckmann, Markus Jänen und Ralf Manning mit ihrem Podcast auf Sendung gehen, schalten Fans aus ganz Deutschland ein – sogar im Ausland ist das Trio aus Haren bekannt. Das Besondere an ihrer Serie, die im Internet zu hören ist: Der „Platt-Cast“ ist der erste Podcast in plattdeutscher Sprache. Alle drei Wochen kommen die drei Freunde in einer Partyhütte in Haren-Wesuwe zusammen und plaudern mit Mikrofon und Mischpult ausgestattet über Gott und die Welt sowie Besonderheiten und Kuriositäten der plattdeutschen Sprache.

Linda Wilken von der Emsländischen Landschaft freut sich, dass die drei Podcast-Macher sich an dem Kulturfestival „PlattSatt“ beteiligen. „Der „Platt-Cast“ passt besonders gut ins Konzept, weil in diesem Jahr alle unsere Veranstaltungen über Radio und Internet gesendet werden und es keine Angebote vor Live-Publikum gibt.“ Schuld daran ist die Corona-Pandemie. Vom 10. Oktober bis zum 18. Oktober wird auf den YouTube- und Facebook-Kanälen der Emsländischen Landschaft jeden Tag ein neues Video veröffentlicht. Zudem sendet die Ems-Vechte-Welle am Samstag, 24. Oktober, alle Highlights des Festivals.

Der „Platt-Cast“-Film wird am Sonntag, 11. Oktober, um 20 Uhr gesendet und ist danach auch noch im Internet abrufbar. Dann haben die „Plattis“, wie die Podcast-Macher ihre Fans liebevoll nennen, erstmals die Möglichkeit, das gesprächige Trio nicht nur in Aktion zu hören, sondern auch zu sehen. Aufgezeichnet wird der „Platt-Cast“ einige Tage vorher von einem professionellen Filmteam im Heimathaus Wesuwe. Als „Special Guest“ ist der Präsident der Emsländischen Landschaft, Hermann Bröring, eingeladen. Gemeinsam mit Stroth-Dieckmann, Jänen und Manning wird er sich über aktuelle Ereignisse, Kindheitserinnerungen und die Situation des Plattdeutschen im Emsland austauschen.

Ab dem 12. Oktober ist die Sendung auf www.platt-cast.de sowie bei Spotify und Itunes zu finden. Dort einfach „Platt-Cast“ eingeben und schon kann ein jeder allen Episoden lauschen. Über die Homepage der Emsländischen Landschaft www.emslaendische-landschaft.de sind die Videos des Festivals abrufbar.

Ems-Vechte