24.08.2022, 15:30 Uhr

„Pläsier“ mit „Platt up Zack“ bei Kulturfrühschoppen im Komplex

Sorgten bereits bei zahlreichen Auftritten vor Grafschafter Publikum für „‘ne masse Pläsier“: die spielfreudigen Akteure des Improtheaters „Platt up Zack“. Foto: Schmidt-Hood

Sorgten bereits bei zahlreichen Auftritten vor Grafschafter Publikum für „‘ne masse Pläsier“: die spielfreudigen Akteure des Improtheaters „Platt up Zack“. Foto: Schmidt-Hood

„Plattproater“ und Freunde der niederdeutschen Sprache lädt das Jugend- und Kulturzentrum „Komplex“ in Schüttorf am Sonntag, 11. September, zu einem plattdeutschen Kulturfrühschoppen ein. „Bei Bier und Buletten“ beziehungsweise Kaffee und Plätzchen, wie es in der Ankündigung der Veranstalter heißt, gastiert das Ensemble des Grafschafter Improvisationstheaters „Platt up Zack“. Ab 11 Uhr öffnen die Türen zum Einlass, um 11.30 Uhr beginnt die Aufführung des plattdeutschen Improvisationstheaters.

Gespielt wird ... ja, was wird eigentlich gespielt? Die einzelnen Szenen entstehen durch Zurufe des Publikums – und die sechs Akteure der Theatergruppe „Platt up Zack“ spielen aus dem Stegreif, quasi von jetzt auf gleich, Geschichten aus dem Alltag. Die gesamte Veranstaltung findet dabei „up plattdütsch“ statt. „Kreative Freiheit und plattdeutsche Sprache treffen sich auf der Schüttorfer Bühne. Ein wunderbares Training für die Lachmuskeln und ein amüsanter Start in den Sonntag“, verspricht das Team des Kulturzentrums.

Eintrittskarten für den Kulturfrühschoppen kosten 10 Euro und sind online auf www.gn-ticket.de sowie beim Reisebüro Richters, Thalia und den Grafschafter Nachrichten in Nordhorn erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Jugend- und Kulturzentrums „Komplex“.

Die Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.