09.03.2022, 14:00 Uhr

Passionsmusik für Chor und Orchester in der Kreuzkirche

Das Grafschafter Kantatenorchester und die Lutherische Kantorei Nordhorn sind am 3. April in der Nordhorner Kreuzkirche zu erleben. Foto: privat

Das Grafschafter Kantatenorchester und die Lutherische Kantorei Nordhorn sind am 3. April in der Nordhorner Kreuzkirche zu erleben. Foto: privat

Nordhorn Unter dem Titel „Requiem aeternam“ erklingt am Sonntag, 3. April, um 16 Uhr in der Kreuzkirche in Nordhorn Musik zur Passionszeit vom Barock bis zur Moderne. Unter den in diesem Konzert aufgeführten Werken sind Choralbearbeitungen von Christoph Graupner genauso zu finden wie das Requiem Es-Dur von Franz Aumann, die zeitgenössische Choralkantate „Christi Tod am Kreuz“ von Lothar Graap oder das Requiem für Orgel, Solo-Bratsche und Chor des Opernkomponisten Giacomo Puccini, teilt der Veranstalter mit. Kleinere Orchesterwerke, unter anderem eine klassische Sinfonie von Franz Xaver Richten runden das Programm ab.

Die Mitwirkenden sind Katharina Kohoff (Sopran), Lena Izikowitz (Alt), Yauheni Post (Bass), das Grafschafter Kantatenorchester und die Lutherische Kantorei Nordhorn. Die Leitung liegt in den Händen von Kantor Jens Christian Peitzmeier.

Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro (Schüler und Studenten: 5 Euro) im Vorverkauf über das lutherische Gemeindebüro in der Van-Delden-Straße erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten 12 Euro (ermäßigt 6 Euro). Es gilt die 3G-Regel.