Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.10.2019, 09:00 Uhr

Parodie: Heinz Erhard-Abend im KunstWerk

Am 9. November um 20 Uhr präsentiert Andreas Neumann seinen Heinz-Erhardt-Abend im KunstWerk Schüttorf. Der Parodist Andreas Neumann lässt den beliebten Komiker und Humoristen wieder auferstehen.

Andreas Neumann parodiert perfekt den unvergessenen Heinz Erhardt. Foto: Carsten Dauer

Andreas Neumann parodiert perfekt den unvergessenen Heinz Erhardt. Foto: Carsten Dauer

Und er macht das derart gekonnt, dass die Tochter von Heinz Erhardt, Grit Berthold, anerkennend bemerkte: ,,Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder.“ Obwohl Heinz Erhardt jede Menge zeitloser Sketche, Geschichten und Gedichte hinterlassen hat, mit denen sich mehrere Abende füllen ließen, wird Andreas Neumann auf der Bühne auch andere prominente Gäste präsentieren, denn als professioneller Parodist sollte man mehr als eine Stimme zur Verfügung haben.

Für den Parodisten besonders ergiebige Persönlichkeiten wie Heinz Rühmann, Hans Moser, Theo Lingen und Jürgen von Mangers Tegtmeier leiht Neumann seine variationsreiche Stimme. Ebenso kommen Marcel Reich-Ranicki, Inge Meysel, Ekel Alfred und andere zu Wort, oft in einer Geschwindigkeit, dass man glauben könnte, es stünden mehrere Personen auf der Bühne. Eintrittskarten können Interessierte direkt im KunstWerk, telefonisch unter 05923 9023554, per E-Mail unter info@kunstwerk-schuettorf.de oder unter www.kunstwerk-schuettorf.de, www.proticket.de und bei allen ProTicket Vorverkaufsstellen (zuzüglich ProTicket Gebühren) erhalten.

Ems-Vechte