Grafschafter Nachrichten
23.07.2019

Papagei verbringt Nacht in Nordhorner Zelle

Papagei verbringt Nacht in Nordhorner Zelle

Dieser grün-gelbe Papagei verbrachte eine Nacht in der Gewahrsamszelle im Gebäude der Polizei an der Wietmarscher Straße in Nordhorn. Foto: Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim

Zoo-Tierärztin Dr. Heike Weber musste erst mal genau hinschauen, als die Guck-Luke von Zelle 4 auf der Nordhorner Polizeiwache geöffnet wurde. Ganz hinten auf der Steinkante saß ein grün-gelber Papagei mit grauem Köpfchen.

„Ein kleiner Papagei wurde bei uns abgegeben. Ist der Tierpark dafür zuständig?“, hieß es, als bei Heike Weber am Sonntagabend um 21.32 Uhr das Telefon klingelte und sich die Polizei Nordhorn meldete . Da fast alle Papageien unter die geschützten oder streng geschützten Tierarten fallen, ist tatsächlich für diese gefundenen geschützten Exoten die Auffangstation des Tierparks Nordhorn zuständig. Für nicht geschützte Exoten, die noch öfter als Haustiere gehalten werden, wäre dagegen das örtliche Tierheim zuständig. „Ich bat den Beamten am Telefon, den Vogel über Nacht in Gewahrsam zu nehmen, bis ich ihn am Folgemorgen abholen würde.

Und das erfolgte dann auch wortwörtlich: Der Papagei, ein Mohrenkopf-Papagei übrigens, wurde in einer der Zellen sicher untergebracht“, berichtet Heike Weber. Ein seltener Gast bei der Polizei, der sich morgens glücklich auf die mitgebrachte Schale mit Sonnenblumenkernen stürzte. So konnte die Tierärztin ihn problemlos anfassen und in eine Transportbox verfrachten.

Nun sitzt er in der Auffangstation des Tierparks Nordhorn und wartet darauf, dass er zurück zu seinem Besitzer kann. Wem also ein Mohrenkopfpapagei entflogen ist, der meldet sich bitte telefonisch bei Dr. Heike Weber, Tierpark Nordhorn, unter Telefon 05921 71200-44. Der Vogel wurde am Sonntag im Bereich Isterberg gefunden.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.