Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.03.2019, 09:30 Uhr

Ortsfeuerwehr Lage fährt 2018 zu 16 Einsätzen

Aktuell gehören der Ortsfeuerwehr Lage 51 Kameraden an – davon sind 33 aktive Mitglieder, 13 Jugendfeuerwehrmitglieder und fünf Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung.

Ortsfeuerwehr Lage fährt 2018 zu 16 Einsätzen

Beförderte, Geehrte und Gewählte der Ortsfeuerwehr Lage und ihre Gäste, (von links): Til Veldhoff, Sebastian Körner, Jan Nyhuis, Jannik Scholte-Eekhoff, Frank Engbers, Ludwig Hagedoorn, Michael Kramer und Christian Patzki. Foto: privat

Insgesamt wurden 1450 Stunden für die feuerwehrtechnische Ausbildung in der Ortsfeuerwehr, aber auch auf Lehrgängen im Landkreis oder in den Landesfeuerwehrschulen geleistet. Zusätzlich nahmen die Feuerwehrleute an dem Samtgemeindeübungstag bei der Firma Küpers in Osterwald teil. Die Dienstabende, die vierzehntägig stattfinden, waren wie schon im vorherigen Jahr gut vorbereitet und ebenfalls gut besucht. Als „Dienstabendfleißigster“ gab es dieses Jahr für Andre Knief ein kleines Dankeschön. Er war an allen Dienstabenden anwesend.

718 Einsatzstunden bei 16 Einsätzen wurden geleistet. Bei den Einsätzen 2018 sticht der Einsatz der Kreisbereitschaft auf dem Gelände der WTD 91 in Meppen heraus. Hier waren mehrere Quadratkilometer Moorfläche in Brand geraten. Die Ortsfeuerwehr Lage war dort mit mehreren Einsatzkräften und dem ELW im Einsatz. Bei den Leistungsvergleichen, die während der 150-Jahr Feier der Feuerwehr Neuenhaus stattfanden, belegten die Lager einen guten 6. Platz. Zum ersten Mal wurden die Vergleiche nach den neuen Richtlinien ausgerichtet.

Der Mannschaftstransportwagen der Samtgemeindejugendfeuerwehr wurde 2018 geliefert. Da das Fahrzeug in Lage stationiert ist, wurden hierfür auch einige Vorbereitungen in Eigenleistung getroffen. Dazu zählten das Vorbereiten des Standortes für eine Fertiggarage oder aber auch die Pflasterarbeiten an der neuen Garage.

Dem Kameraden Daniel Sänger wurde für seine langjährige Tätigkeit als Jugendfeuerwehrwart ein kleines Dankeschön in Form eines Präsentkorbes übergeben. Er hatte sein Amt auf eigenen Wunsch bereits 2017 niedergelegt. Für die Jugendfeuerwehr verlas Sebastian Körner den Jahresbericht 2018. Aktuell versehen 13 Jugendliche ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr. Die Dienstbeteiligung lag bei 85 Prozent. Körner ließ einige Aktionen der Jugendfeuerwehr Revue passieren. Termine wie die Weihnachtsbaumsammelaktion oder aber auch die Besichtigung des Rettungshubschraubers in Rheine zusammen mit der Einsatzabteilung waren für die Jugendlichen sicherlich einige Highlights.

Manfred Jungfer verlas den Bericht der Alters- und Ehrenabteilung. Er berichtete über die vier gemeinsamen Veranstaltungen, die auf Landkreisebene stattfanden. Diese waren wie immer sehr interessant.

Befördert wurde Jannik Scholte-Eekhoff zum Hauptfeuerwehrmann. Folgende Wahlen standen in diesem Jahr an: Ortsbrandmeister: Frank Engbers, 1. stellvertretender Ortsbrandmeister: Jannik Scholte-Eekhoff, stellvertretender Ortsbrandmeister: Jan Nyhuis, Jugendfeuerwehrwart: Sebastian Körner, stellvertretender Jugendfeuerwehrwart: Til Veldhof, Versorgungsmann: Marcel Braakmann, Kassenprüfer: Nils Veldhoff.