05.10.2020, 14:11 Uhr

Ortsfeuerwehr Bad Bentheim erhält neues Mannschaftsfahrzeug

Freuen sich über die Fahrzeugübergabe (von links): Ortsbrandmeister Martin Nyenhuis, Matthias Korn, Stadtbrandmeister und Fördervereinsvorsitzender Wilfried Baltruschat, 1. Stadtrat Heinz-Gerd Jürriens sowie Heinz-Gerd Bökenfeld.

Freuen sich über die Fahrzeugübergabe (von links): Ortsbrandmeister Martin Nyenhuis, Matthias Korn, Stadtbrandmeister und Fördervereinsvorsitzender Wilfried Baltruschat, 1. Stadtrat Heinz-Gerd Jürriens sowie Heinz-Gerd Bökenfeld.

Bad Bentheim „Ohne Ehrenamt kein Miteinander“, sagte Kreisbrandmeister Uwe Vernim kürzlich bei der Übergabe des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges (MTF) an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bentheim und somit an die Ortsfeuerwehr Bad Bentheim. Gesponsert wird das Fahrzeug von Dr. Jürgen Deilmann. Die Ortsfeuerwehr Bad Bentheim ist nach dem DRK Ortsverein Bad Bentheim-Gildehaus und der Jugendfeuerwehr Gildehaus die dritte ehrenamtliche Hilfsorganisation, die sich über ein solches Fahrzeug freuen darf. „Mit dieser Großzügigkeit der örtlichen Feuerwehr und damit auch der Stadt Bad Bentheim zu helfen, ist nicht selbstverständlich und wir können Ihnen dafür gar nicht genug danken,“ betonten Kreisbrandmeister Uwe Vernim, Stadtbrandmeister und Fördervereinsvorsitzender Wilfried Baltruschat, Ortsbrandmeister Martin Nyenhuis sowie 1. Stadtrat Heinz-Gerd Jürriens und bedankten sich bei Deilmann, der aus gesundheitlichen Gründen nicht bei der kleinen Feierstunde dabei sein konnte, für das Fahrzeug.

Der fabrikneue Ford kommt mit Vollausstattung nach der Norm Baden Württemberg von der Firma „Klipp und Korn“ aus Bretten und ersetzt einen 15 Jahre alten Fiat Ducato. Das Fahrzeug verfügt über acht Sitzplätze, 170 PS, Automatikgetriebe, Standheizung, Klimaanlage, Rückfahrkamera, Sondersignalanlage vorne als Dachbalken und hinten als LED-Rundumleuchte, Durchsagemöglichkeit über Dachlautsprecher und Umfeldbeleuchtung an drei Seiten. Das Fahrzeug soll der Ortsfeuerwehr, Jugendfeuerwehr, Altersabteilung und dem Spielmannszug zur Verfügung stehen und bei Einsätzen für den Transport von Mannschaft und Gerät Verwendung finden. Wilfried Baltruschat bedankte sich bei der Firma „Klipp und Korn“ für die handwerkliche Arbeit des Ausbaus und beim Feuerwehrkameraden Fabian Surendorf für die Entwicklung der „Skyline“ von Bad Bentheim, die auf beiden Seiten des Wagens zu sehen ist.

Der Förderverein hat für das Fahrzeug einen Nutzungsvertrag mit der Stadt Bad Bentheim abgeschlossen, sodass es zwar Eigentum des Fördervereins bleibt, jedoch durch die Abteilung Feuerwehr der Stadt Bad Bentheim genutzt werden kann. Sämtliche Fahrzeugkosten werden somit von der Stadt getragen. Der Zweite Vorsitzende des Fördervereins, Markus Dolansky, konnte außerdem 20 Sitzgarnituren mit Rollwagen, die aus Mitteln der Brandschutzhelfer-Ausbildung finanziert wurden, an den Ortsbrandmeister Martin Nyenhuis und seinen Stellvertreter Frank Hengstmann übergeben, die sich über die Anschaffung freuten.

Ems-Vechte