26.05.2021, 17:35 Uhr

Open-Air-Kindertheater mit dem „Gnuddel“ in Schüttorf

„Ein Gnuddel kommt selten allein“ – das Puppentheaterstück für Kinder wird am 10. Juni im Garten des Schüttorfer „Komplex“ aufgeführt. Foto: privat

„Ein Gnuddel kommt selten allein“ – das Puppentheaterstück für Kinder wird am 10. Juni im Garten des Schüttorfer „Komplex“ aufgeführt. Foto: privat

Schüttorf Das Team des Schüttorfer Jugend- und Kulturzentrums „Komplex“ lädt am Donnerstag, 10. Juni, zu einem Theaterstück für Kinder ein. Das Ensemble des „Sonswas Theater“ aus Melle ist dann mit seinen großen Mimik-Puppen zu Gast in Schüttorf und führt im Garten des „Komplex“ das Stück „Ein Gnuddel kommt selten allein“ auf. Beginn der Vorstellung ist um 16 Uhr, coronabedingt findet die Aufführung im Freien statt.

Der „Gnuddel“ ist einer Ankündigung des „Komplex“ zufolge eine Geschichte mit Witz und Inhalt, toller Musik und eindrucksvollen Figuren für Kinder ab vier Jahren. Zum Inhalt heißt es: „Lotte ist gern bei Opa in der Stadt. Da gibt es Hinterhöfe, Mülltonnen und irgendwo soll es auch Gnuddels geben. Als Lotte tatsächlich eines Abends auf einen Gnuddel trifft, steckt dieser voller blöder Ideen und geht ihr mit seinem vorlauten Mundwerk ganz schön auf die Nerven. Ihr gemeinsames Spiel gerät zu einem ungeahnten Abenteuer, aber mithilfe von Opa und den Kindern bekommt der Gnuddel, was er braucht – und die Geschichte ihr wohlverdientes Happy End.“

Der Eintritt beträgt 5 Euro pro Person. Eintrittskarten können ausschließlich im Vorverkauf bei den ortsnahen Vorverkaufsstellen oder über das Online-Ticketportal „Reservix“ erworben werden, vor Ort sind keine Karten erhältlich. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass Begleitpersonen von Kindern einen negativen Coronatest vorweisen müssen, der in einem Testzentrum durchgeführt wurde. Bei Kindern ist ein Nachweis über einen negativen Selbsttest ausreichend.

Ems-Vechte