14.02.2019, 11:30 Uhr

„One Billion Rising“: Tanz gegen Gewalt an Frauen heute

Am heutigen Donnerstag, 14. Februar, um 16.30 Uhr sind alle Menschen zum Tanzen in der Nordhorner Fußgängerzone eingeladen. Die Tanzaktion „One Billion Rising“ macht auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam.

In den vergangenen Jahren beteiligten sich zahlreiche Frauen an der Aktion in der Nordhorner Innenstadt. Foto: privat

In den vergangenen Jahren beteiligten sich zahlreiche Frauen an der Aktion in der Nordhorner Innenstadt. Foto: privat

Sich bewegen, um etwas zu bewegen: An heutigen Aktionstag finden auf der ganzen Welt ähnliche Protestveranstaltungen statt. Kern der Aktion ist die öffentliche Aufführung des One Billion Rising-Tanzes. In Nordhorn wird mitten in der Innenstadt zwischen den Filialen von Apollo-Optik und der Kreissparkasse Grafschaft Bentheim getanzt. „Man muss den Tanz nicht unbedingt können, um mitzumachen“, betont die Städtische Gleichstellungsbeauftragte Anja Milewski. „Es geht nicht so sehr ums Tanzen, sondern vor allem darum, ein deutliches Zeichen zu setzen. Dazu sind uns alle interessierten Frauen und selbstverständlich auch Männer willkommen!“

Wer die Schritte dennoch erlernen wollte, hatte beim Übungsworkshop am vergangenen Sonntag im Jugendzentrum Nordhorn Gelegenheit dazu. „Gewalt gegen Frauen ist ein weltweites Problem“, so Milewski. Das fange bei der verbalen Gewalt an, gegen die kürzlich in den USA Hunderttausende auf die Straße gegangen sind. „Aber auch Übergriffe auf Frauen, Körperverletzungen und Unterdrückung sind weltweit an der Tagesordnung“, weiß die Gleichstellungsbeauftragte.

Laut der Bundeskriminalstatistik habe im Jahr 2018 jeden Tag ein Mann in Deutschland versucht, seine Frau oder Exfrau zu töten. In 147 Fällen sei das auch gelungen. Das bedeutet, dass häufiger als jeden dritten Tag eine Frau in Deutschland von ihrem Partner oder Expartner ermordet wird. „Diese Zahlen sind schockierend, denn sie zeigen, dass für viele Frauen das eigene Zuhause ein gefährlicher Ort ist, an dem Angst herrscht“, so Milewski.

Milewski bereitet die Aktion gemeinsam mit Sigrid Grummich, Teamsprecherin der kfd Region Grafschaft Bentheim, sowie mit Nadine Krause und Denise Burghard vom Nordhorner Jugendzentrum vor. Unterstützt wird das Team durch die Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn und die Firma Apollo Optik. Weitere Informationen gibt es beim Gleichstellungsbüro der Stadt Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 878-237 sowie im Internet unter www.nordhorn.de/gleichstellung