Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.04.2019, 17:00 Uhr

Offene Bühne wird von blühenden Beeten eingerahmt

Vor den Osterfeiertagen hat der Bauhof der Gemeinde Emlichheim die beiden Beete, die links und rechts von der offenen Bühne liegen, mit bienenfreundlichen Stauden und niedrig blühenden Heckeneinfassungen bepflanzt.

Offene Bühne wird von blühenden Beeten eingerahmt

Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Emlichheim bepflanzen das „Weiß-Blaue-Beet“

Das Pflanzenkonzept stammt von Günther Vennegeerts von der Firma Pflanze und Stein GmbH aus Georgsdorf. Das Beet zwischen der Bühne und dem Haus Ringerbrüggen wurde unter dem Namen „Das Sonnenbeet“ angelegt.

Niedrig blühende Pflanzen rahmen das Beet ein. Im Inneren wurden sogenannte Bienenpflanzen und Bienenrosen gepflanzt. Damit es dort nicht nur blüht, sondern das Beet auch in den Farben der Sonne erstrahlt, wurden Roter Sonnenhut, Herbstaster und Storchschnabel im Inneren des Beetes gepflanzt.

Das etwas größere Beet zwischen Rathaus und der offenen Bühne erhält den Namen „Das Blau-Weißes-Beet“ in Anlehnung an die Farben des Himmels. Verschiedene Stauden stehen hier auf der Pflanzliste wie Bienenrosen, Duftnessel, Katzenminze, Blaue Glockenblume, Storchschnabel und wintergüne Gänsekresse. Der vorhandene Felsenbirnenstrauch und der Kirschlorbeer neben dem Stromverteilerschrank wurden im neuen Blumenbeet integriert. Mit den zwei neu bepflanzten Beeten erhält die offene Bühne einen bunten Farbtupfer und einen blühenden Rahmen für Open-Air-Veranstaltungen im Umfeld des Rathauses. Weitere Infos auf der Seite der Samtgemeinde Emlichheim: www.emlichheim.de/index.php?lang=de