27.08.2021, 11:20 Uhr

Ökumenisches Netzwerk sucht weitere Unterstützer

Das erste ökumenische Worshipcafé unter dem Motto „Friends“ findet im Kloster Frenswegen statt. Foto: privat

Das erste ökumenische Worshipcafé unter dem Motto „Friends“ findet im Kloster Frenswegen statt. Foto: privat

Nordhorn Nach einem coronabedingt erschwerten Start möchte das im Sommer 2020 gegründete ökumenische Netzwerk „Friendswegen“ am 26. September um 18 Uhr am Kloster Frenswegen zu einem ökumenischen Worshipcafé einladen.

Die Idee und das Netzwerk dazu entstand bei einer Fahrgemeinschaft zum Worshipcafé nach Witten, das schon 10-jähriges Bestehen feiert und mittlerweile monatlich in der Creativen Kirche Witten stattfindet. Worshipcafé heißt ein Abend in lockerer Café-Atmosphäre mit Snacks und Getränken, bei denen moderne Lobpreislieder und christliche Popmusik gespielt werden, es einen geistlichen Impuls gibt und das Publikum aktiv mit eingebunden wird. Worshipcafés sind in anderen Regionen deutlich bekannter, deshalb hat sich das Netzwerk „Friendswegen“ das Ziel gesetzt, dieses Format nun in die Grafschaft Bentheim und das Emsland zu holen.

Die Band „Friendswegen“ hat sich bereits im letzten Jahr formiert und probt seit dem Frühjahr regelmäßig. Ein erster Auftritt fand beim Ökumenischen Jugendgottesdienst am 15. Mai anlässlich des Ökumenischen Kirchentages im Innenhof des Klosters Frenswegen statt, der wegen der hohen Inzidenzwerte im Mai nur per Livestream zu sehen war. Dass die Grafschaft Bentheim und das Emsland gelebte Ökumene kann, zeigte sich am Ökumenischen Tagungsort Frenswegen nun einmal mehr.

Für das erste Worshipcafé werden noch Interessierte gesucht, die in den verschiedensten Bereichen unterstützen und mitmachen wollen. Dazu wird es mit Einhaltung der 3G-Regelungen ein Vorbereitungs- und Kennenlerntreffen in Präsenz am 30. August um 18.30 Uhr in der Baptistengemeinde Nordhorn an der Kleinen Gartenstraße 11 geben. Das Netzwerk „Friendswegen“ spricht nicht nur Jugendliche an, sondern auch ausdrücklich alle Interessierten jeglichen Alters mit Interesse an neuer christlicher Musik und ökumenischen Impulsen.

Weitere Informationen gibt es auf dem Instagram-Kanal oder auf Facebook @friendswegen und auf der Webseite www.friendswegen.de.

Ems-Vechte