Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.07.2020, 14:19 Uhr

Öffentlicher Badebetrieb wird erweitert

Impressionen vom Eröffnungstag in Nordhorn. Foto: Westdörp

Impressionen vom Eröffnungstag in Nordhorn. Foto: Westdörp

Nordhorn/Uelsen/Emlichheim Nach der monatelangen, coronabedingten Auszeit in den Hallenbädern beginnen nach und nach die Kurse sowie der öffentliche Badebetrieb wieder. „Die Disziplin der Menschen in der Region macht sich bezahlt“, ist sich Dr. Michael Angrick, Geschäftsführer der Bäderbetriebe Nordhorn/Niedergrafschaft (BNN) sicher. „Die niedrigen Infektionszahlen bieten uns den Spielraum, langsam wieder zu einem einigermaßen normalen Badebetrieb zurückzukehren. Allerdings müssen wir bei aller Freude darüber Vorsicht walten lassen.“

Die Hallenbäder in Nordhorn, Uelsen und Emlichheim starten mit dem Kursbetrieb. Aufgrund der hohen Nachfrage bietet die bnn in den Sommerferien Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren an. „Die Anfängerkurse finden vom 20. Juli bis 26. August in zwei Kurseinheiten in allen Hallenbädern der BNN statt. Mir war es sehr wichtig, nach der langen Pause als erstes mit den Schwimmkursen zu beginnen, denn eine unserer wichtigsten Aufgaben im Rahmen der Daseinsvorsorge besteht darin, dass Kinder schwimmen lernen“, unterstreicht Angrick.

Neben dem Schwimmunterricht laufen auch die rezeptpflichtigen Funktionstrainings- und Rehasport-Kurse in Nordhorn und Uelsen im August wieder an. Die ärztlichen Verordnungen werden unbürokratisch von den Krankenkassen um die coronabedingte Fehlzeit verlängert. Die Teilnehmer erhalten von den BNN eine schriftliche Benachrichtigung mit genauen Informationen zum Starttermin. Den Freizeitschwimmern stehen in diesem Sommer vornehmlich die Freibäder zur Verfügung. „Alle Aktivitäten, die sich draußen abspielen, sind in Bezug auf die Infektionsgefahren unbedenklicher als zum Beispiel in den Hallenbädern. Deshalb sind wir froh, dass wir den Badegästen in der Region zwei Freibäder anbieten können“, berichtet Volker Mende, Bäderkoordinator der BNN.

Für die Hallenbäder gilt, dass Emlichheim die Tore ab Donnerstag dieser Woche zu den gewohnten Sommerferienzeiten öffnet. Zu beachten ist, dass die Besucherzahl, die sich im Hallenbad aufhalten darf, deutlich reduziert ist. In Uelsen bleibt das Hallenbad für den allgemeinen Badebetrieb noch geschlossen, da die beengte bauliche Situation in den Umkleide- und Sanitärräumen problematisch für die Einhaltung der Abstandsregeln ist. Darüber hinaus wird das Planschbecken im Kleinkindbereich des Hallenbades momentan saniert und wird bis in den Herbst hinein nicht zur Verfügung stehen. Im Delfinoh-Hallenbad kommt der öffentliche Badebetrieb im August wieder in Gang. „Wir können den Freizeitschwimmern zunächst nur an den Wochenenden Badezeiten mit jeweils drei Stunden Aufenthaltsdauer anbieten. Der erste Wochenendtermin ist der 8. August“, berichtet Mende.

Die Eintrittskarten für die Schwimmbäder in Nordhorn und Uelsen können über die Internetseite www.bnn-grafschaft.de online drei Tage im Voraus gebucht werden. Die Eintrittskarten für das Hallenbad Emlichheim werden direkt an der Kasse gelöst. Diese Möglichkeit besteht auch für die Schwimmbäder in Nordhorn und Uelsen. „Dort empfehlen wir unseren Badegästen, die Eintrittskarten online zu buchen. Der Platz im Frei- oder Hallenbad ist damit fest gebucht“, sagt Mende.

Die Kurse und Zeiten im Überblick:

Nordhorn, Delfinoh-Freibad: Ab Mittwoch, 16. Juli hat das Freibad wie folgt geöffnet: Montags bis freitags von 6.30 bis 19 Uhr, Samstags und sonntags von 8 bis 19 Uhr

Nordhorn, Delfinoh-Hallenbad: Das Hallenbad Nordhorn öffnet zunächst mit Kursen wie folgt: Ab dem 3. August starten die im März aufgrund der Corona-Krise unterbrochenen Schwimm-Kurse wieder. Die Teilnehmer werden vom Delfinoh-Team per Post benachrichtigt. Funktionstrainings- und Rehasportkurse: Ab dem 10. August geht es mit den rezeptpflichtigen Kursen weiter. Auch hier werden die Teilnehmer per Post informiert.

Öffentlicher Badebetrieb im Hallenbad: Für den Sport- und Freizeitbetrieb öffnet das Hallenbad nur am Wochenende. Start ist der 8. August und die Aufenthaltsdauer ist auf drei Stunden pro Badegast beschränkt. Öffnungszeiten Delfinoh Hallenbad am Wochenende: Samstags und sonntags (Aufenthaltsdauer: drei Stunden) 8 bis 11 Uhr, 12 bis 15 Uhr, 16 bis 19 Uhr

Uelsen, Freibad Uelsen: Öffnungszeiten: täglich von 12 bis 19 Uhr

Hallenbad Uelsen: Funktionstrainings- und Rehasportkurse. Ab dem 31. August beginnen die rezeptpflichtigen Kurse. Die Teilnehmer werden per Post informiert.

Hallenbad Emlichheim: Ab dem 16. Juli öffnet das Hallenbad Emlichheim mit den Sommerferienöffnungszeiten: Montag: 14 bis 20 Uhr, Dienstag: 6.30 bis 7.30 Uhr und 14 bis 20 Uhr, Mittwoch: 14 bis 18 Uhr und Damenschwimmen von 19.30 bis 21.30 Uhr, Donnerstag: 14 bis 20 Uhr, Freitag: 6.30 bis 7.30 Uhr und 14 bis 20 Uhr, Samstag: 13 bis 17.30 Uhr, Sonntag: 9 bis 12.30 Uhr

Beim Besuch der Schwimmbäder in Nordhorn, Uelsen und Emlichheim sind die Hinweisschilder und Anweisungen des Aufsichtspersonals zu beachten. Im Eingang- und Umkleidebereich ist das Tragen einer Mund-/Nasenschutzmaske Pflicht.

Ems-Vechte