Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.06.2020, 13:09 Uhr

Öffentliche Stadtführungen in Lingen wieder möglich

Öffentliche Stadtführungen in Lingen sind wieder möglich. Die Teilnehmer müssen allerdings eine Maske tragen und die Abstandsregeln beachten. Foto: Stadt Lingen

Öffentliche Stadtführungen in Lingen sind wieder möglich. Die Teilnehmer müssen allerdings eine Maske tragen und die Abstandsregeln beachten. Foto: Stadt Lingen

Lingen Am Samstag, 11. Juli, und Sonntag, 12. Juli, bietet die Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH jeweils um 21 Uhr wieder die öffentliche Stadtführung „Lingen bei Nacht“ an. Der rund eineinhalbstündige Rundgang startet am Emslandmuseum. Die Gäste besuchen die Standorte einstiger Lingener Spillunken, hören von Lichtspielhäusern und Theatersälen und werden an frühere Kneipen und Diskotheken erinnert. Und natürlich verraten die Gästeführer auch Geheimnisvolles und Spektakuläres aus der Lingener Sagenwelt und erzählen Geschichten von Lingener Originalen von anno dazumal.

Bei der Teilnahme sind allerdings die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus einzuhalten. Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung in der Tourist-Info im Rathaus möglich. Während der Führung muss die Abstandsregel von 1,50 Meter eingehalten werden, und jede teilnehmende Person ist verpflichtet, während der Führung eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Nur so können im Zweifelsfall Infektionsketten nachverfolgt werden.

Weitere Termine für die öffentlichen Stadtführungen sind auf der Homepage auf www.tourismus-lingen.de zu finden. Die Stadtführungen können telefonisch unter 0591 9144144, per E-Mail an info@tourismus-lingen.de oder direkt in der Lingener Tourist Information für fünf Euro pro Person während der Öffnungszeiten gebucht werden.

Ems-Vechte