09.02.2021, 11:24 Uhr

Nordhorner „Tafel“ erhält 2500 Euro aus Spendenaktion

Über den Spendenscheck freuen sich: Uschi Vox, Geschäftsführerin der Nordhorner „Tafel“ (rechts), und die ehrenamtliche Helferin Corinna Vox. Foto: privat

Über den Spendenscheck freuen sich: Uschi Vox, Geschäftsführerin der Nordhorner „Tafel“ (rechts), und die ehrenamtliche Helferin Corinna Vox. Foto: privat

Nordhorn/Kreuztal „Das Ehrenamt ist ein essenzieller Anker der Gesellschaft – das ist in den letzten Monaten noch deutlicher geworden“, schreibt die in Kreuztal ansässige Krombacher Brauerei in einer Information über ihre jährliche Spendenaktion, die das Unternehmen seit 2003 durchführt. Dabei wird eine Gesamtsumme von 250.000 Euro in 100 Spenden zu je 2500 Euro aufgeteilt und an Institutionen, Vereine und Projekte mit ehrenamtlichem Engagement übergeben. Die Spendenvorschläge kommen von Verbrauchern und den Institutionen selbst, doch statt wie sonst zur Weihnachtszeit konnten die Vorschläge im vergangenen Jahr bereits im Sommer eingereicht werden. „Damit wollten wir die vielen freiwilligen Helfer und das Ehrenamt in dem besonderen Corona-Jahr würdigen“, heißt es in dem Schreiben.

Spendengeld fließt in neue Kühlzelle

Einer der 100 Spendenempfänger ist diesmal die „Tafel“ in Nordhorn, die das Auswahlgremium dadurch überzeugen konnte, dass sie „durch verschiedene Projekte einen wichtigen Beitrag für Bedürftige und den Klimaschutz leistet“, wie das Unternehmen begründet. Weiter heißt es: „Etwa 170 ehrenamtliche Helfer helfen dabei, nicht mehr verkaufbare, aber einwandfreie Lebensmittel regionaler Geschäfte einzusammeln und zu verteilen. Darüber hinaus wird Bedürftigen hier unter anderem auch durch zwei Kleiderkammern, eine Begegnungsstätte und eine Fahrradwerkstatt geholfen.“ Durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitarbeiter können monatlich etwa 3000 Menschen mit Lebensmitteln versorgt werden. Die Spende soll zur Anschaffung einer zusätzlichen Kühlzelle eingesetzt werden.