28.06.2021, 14:20 Uhr

11. Nordhorner Poetry Slam an der Povel-Pyramide

Theresa Sperling aus Nordhorn (hier bei einem Auftritt vor der Kreuzkirche) ist auch wieder dabei. Foto: Wohlrab

© Wohlrab, Udo

Theresa Sperling aus Nordhorn (hier bei einem Auftritt vor der Kreuzkirche) ist auch wieder dabei. Foto: Wohlrab

Nordhorn Ein weiteres Mal duellieren sich Poeten mit Witz und Wortgewandtheit beim 11. Nordhorner Poetry Slam - dieses Mal am 11. Juli unter freiem Himmel.

Jeder Künstler hat sechs Minuten Zeit, seine selbst verfassten Werke vorzutragen, dann ist das Publikum an der Reihe und bewertet die gehörten Beiträge mit lautstarkem Applaus sowie Punkten von 1 bis 10. Es wird ein garantiert vielseitiger und spannender Autorenwettstreit im weiten Feld zwischen Comedy, Lyrik, Kabarett, Prosa und Spoken Word um die „Goldene Spindel“ der Alten Weberei Nordhorn.

Dieses Mal wird der Slam nicht drinnen, sondern draußen an der Povel-Pyramide hinter der Alten Weberei auf einer Grünfläche an der Vechte stattfinden. Außerdem ist auf allen Karten jeweils ein Gutschein für ein Freibier im Brauhaus hinterlegt, damit das EM-Spiel am 11. Juli direkt im Anschluss im Biergarten des Grafschafter Brauhaus verfolgt werden kann.

Das Line-Up:

Theresa Sperling, Nordhorn: Sie ist eine der erfolgreichsten Bühnenpoetinnen Niedersachsens.

Sebastian Hahn, Oldenburg: Der gebürtige Bremer und Träger des Bremer Kulturpreises 2013 ist mit reichlich Bühnenerfahrung ausgestattet.

Florian Wintels, Bielefeld, Bad Bentheim: Florian Wintels gehört zu den vielseitigsten und erfolgreichsten Bühnen-Protagonisten der deutschsprachigen Slam-Szene.

Gesche Gloystein, Wesermarsch: Gesche Gloystein lebt, schreibt und arbeitet auf hoch- und plattdeutsch in der schönen Wesermarsch.

Jana Goller, Wipperfürth: Jana Goller ist eine junge Autorin und Slam-Poetin aus Wipperfürth.

Lennart Heins, Bochum: Lennart Heins ist ein Newcomer aus Bochum und steht seit knapp zwei Jahren auf den Poetry Slam-Bühnen.

Simon de Vries, Nordhorn: Simon de Vries kommt aus Nordhorn und spricht häufiger vor Menschen - allerdings in der Regel in seiner Rolle als Pastor auf den Kanzeln seiner Kirchengemeinde.

Die Moderation liegt in den Händen von Marian Heuser. Karten sind im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.