Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.02.2020, 09:53 Uhr

Nordhorner Gymnasiastin wird Juniorbotschafterin in den USA

^Das Parlamentarische Partnerschaftsprogramm des Deutschen Bundestages ermöglicht es der Nordhorner Gymnasiastin Neva Dogan, die Grafschaft ein Jahr lang in den USA zu vertreten. Auf den Weg gebracht hat dies der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck mit der zukünftigen Juniorbotschafterin Neva Dogan. Foto: privat

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck mit der zukünftigen Juniorbotschafterin Neva Dogan. Foto: privat

Berlin/Nordhorn Der lokale Bundestagsabgeordnete Jens Beeck (FDP) hat die Nordhorner Schülerin Neva Dogan als Juniorbotschafterin für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) nominiert. Das kommende Schuljahr wird die Schülerin des Gymnasiums Nordhorn damit in den USA verbringen. „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm bietet einmalige Gelegenheit, die US-amerikanische Kultur aus nächster Nähe kennenzulernen. Ich freue mich sehr, dass ich dieses Jahr wieder die Möglichkeit hatte, eine Juniorbotschafterin zu nominieren und Neva die Chance bekommt, die Grafschaft und Deutschland in den USA zu vertreten. Ich bin schon sehr auf ihre Berichte gespannt“, so Beeck.

Der Deutsche Bundestag und der US-Kongress richten das PPP bereits 1983 gemeinsam aus. Für ein Schuljahr übernehmen Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und den USA die Rolle einer Juniorbotschafterin oder eines Juniorbotschafters im anderen Land und tragen so zum interkulturellen Austausch bei. Auch im Schuljahr 2021/2022 wird es wieder ein PPP geben. Der Bewerbungszeitraum hierfür startet voraussichtlich im Mai 2020.

--

Ems-Vechte