15.11.2022, 17:40 Uhr

Nordhorner Geflügelzüchter feiern 125-jähriges Vereinsjubiläum

Als Ehrengäste der Jubiläumsausstellung gratulierten Nordhorns stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Thole und Landrat Uwe Fietzek den geehrten Rassegeflügelzüchtern Eduard Reimers, Johann Vrielink, Jens Tannen, Hermann Niemeyer, Jan Bartels, Heinz Kühlmann und Harm Gülink (von links). Foto: Jannink

Als Ehrengäste der Jubiläumsausstellung gratulierten Nordhorns stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Thole und Landrat Uwe Fietzek den geehrten Rassegeflügelzüchtern Eduard Reimers, Johann Vrielink, Jens Tannen, Hermann Niemeyer, Jan Bartels, Heinz Kühlmann und Harm Gülink (von links). Foto: Jannink

Mit einer großen Jubiläumsausstellung hat der Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) Nordhorn am ersten Novemberwochenende sein 125-jähriges Bestehen gefeiert. Neben dem Vorstand des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems und Vertretern weiterer Mitgliedsvereine konnte der 1. Vorsitzende Eduard Reimers Landrat Uwe Fietzek sowie Nordhorns stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Thole als Ehrengäste zur Ausstellungseröffnung begrüßen.

„Gegründet noch zur Zeit des Kaiserreiches, hat der Verein zwei Weltkriege überstanden und vieles miterlebt“, umriss Vorsitzender Reimers die lange Historie der Zuchtvereinigung. In ihren Grußworten betonten Landrat Fietzek und Ingrid Thole anerkennend, dass es den Vereinsmitgliedern trotz großer Herausforderungen gelungen sei, die Tradition der Rassegeflügelzucht in Nordhorn erfolgreich fortzuführen.

Auf der offenen Lokalschau wurden den interessierten Besuchern der Ausstellung 350 Tiere präsentiert. Die fünf Preisrichter bescheinigten den Züchtern eine exzellente Qualität der Tiere und vergaben 13-mal die Note „vorzüglich“ sowie 23-mal die Bewertung „hervorragend“. Hocherfreut über die guten Ergebnisse stellte der 1. Vorsitzende auch den besonderen Auftrag an den Tierschutz, den die Züchter mit der Ausübung ihres Hobbys praktizieren, in den Vordergrund: „Als Züchter haben wir uns einem verantwortungsbewussten Umgang mit der Tierwelt verpflichtet und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Tier- und Umweltschutz, indem wir alte Rassen und somit auch altes Kulturgut erhalten“, so Reimers.

Besondere Auszeichnungen

Neben den Prämierungen für die guten Zuchtergebnisse wurde im Rahmen der Jubiläumsausstellung eine Reihe besonderer Auszeichnungen verliehen:

  • Der Stadt-Ehrenpreis geht an Heinz Kühlmann für Holländische Zwerghühner orangehalsig.
  • Mit dem Nordhorner Jubiläumsband wurden die Züchter Hermann Niemeyer für Amsterdamer Kröpfer rotfahl, Heinz Kühlmann (Holländische Zwerghühner orangehalsig), Timon Lamann (Kölner Tümmler weißschlag schwarz), Harm Gülink (Rheinische Ringschläger gelbfahl), Eduard Reimers (Sussex weiß-schwarzcolumbia), Jan Bartels (Zwerg Sussex weiß-schwarzcolumbia) sowie Ingo Tiefensee für die Rasse Zwerg Brahma rebhuhnfarbig-gebändert ausgezeichnet.
  • Der Titel des Vereinsmeisters des Rassegeflügelzuchtvereins Nordhorn wurde Geert Joostberends für seine Züchtung Zwerg Australorps schwarz verliehen.

Wer Interesse an Rassegeflügel und Rassetauben hat, kann sich an den 1. Vorsitzenden des RGZV Nordhorn Eduard Reimers wenden, der unter Telefon 05921 8190360 gern für weitere Auskünfte zur Verfügung steht.