12.04.2022, 17:30 Uhr

Nordhorn feiert am 23. und 24. April wieder Holschenmarkt

Zuletzt war 2019 in der Nordhorner Innenstadt altes Handwerk zu beobachten. Foto: Wohlrab

© Wohlrab, Udo

Zuletzt war 2019 in der Nordhorner Innenstadt altes Handwerk zu beobachten. Foto: Wohlrab

Nordhorn Der Holschenmarkt gilt als Klassiker unter den Nordhorner Stadtfesten und kehrt nun nach der Corona-Pause wieder zurück. Am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, dreht sich in der Innenstadt wieder alles um alte Berufe, berichtet der VVV Nordhorn als Veranstalter.

Neben den klassischen Holzschuhmachern besteht für die Besucher des Holschenmarkts unter anderem die Möglichkeit, einen Hufschmied bei seinem Handwerk zu beobachten, den Seilern zuzusehen oder sich über die altertümliche Form der Papierherstellung zu informieren.

Die Neuenhauser Straße verwandelt sich an diesem Wochenende in eine Oldtimer-Meile des Treckerclubs Nordhorn. Das Rahmenprogramm für Kinder wird durch eine Stelzenläuferin, Kinderschminken und das Erstellen von Kerzen abgerundet.

Wie zuletzt 2019 wird sich die Firnhaberstraße wieder in eine Flohmarktmeile verwandeln. Foto: Wohlrab

© Wohlrab, Udo

Wie zuletzt 2019 wird sich die Firnhaberstraße wieder in eine Flohmarktmeile verwandeln. Foto: Wohlrab

Für Samstag, 23. April, ist wieder ein großer Flohmarkt an der Firnhaberstraße geplant. Alle Interessenten sind eingeladen, mit einem eigenen Stand vertreten zu sein oder durch das bunte Angebot zu stöbern. Anmeldungen hierfür sind möglich bei Daniel Lübbermann, Mail: flohmarkt-nordhorn@web.de, Telefon: 0176 83092494. „Wir freuen uns über eine rege Beteiligung, um den Flohmarkt von Grafschaftern für Grafschafter persönlich und bunt zu gestalten“, heißt es vom VVV Nordhorn.

Am Samstag, 23. April, feiern Besucher, Anwohner, Veranstalter, Teilnehmer und weitere Gäste ab 18 Uhr die Holschenparty. An vier Standorten soll für ausgelassene Stimmung gesorgt werden:

Das Bon-Café präsentiert Live-Bands, die an der Alte Synagogenstraße/Hagenstraße auftreten. Fleischwaren Huesmann und VVV Nordhorn präsentieren vor dem Ladenlokal an der Hauptstraße den „BOOMBUS“. Das NOHWAR-Festival und Sarah Gross präsentieren auf dem Vorplatz der Vechte-Arkaden Live-Bands für den guten Zweck. Und der Karnevalsclub Nordhorn (KCN) lässt Live-Bands auf dem Schweinemarkt auftreten.

Auch am Sonntag, 24. April, gibt es viel Programm. Die Geschäfte der Innenstadt öffnen zwischen 13 und 18 Uhr ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag. Zuvor tritt um 12 Uhr der Shanty-Chor Wasserstadt Nordhorn auf der Jantje vor der Alten Kirche am Markt auf.