Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.02.2020, 09:33 Uhr

Noch Plätze frei für Jugendbegegnung in Frankreich

Auch in diesem Frühjahr bietet die Stadt Nordhorn einen Jugendaustausch mit der französischen Partnerstadt Montivilliers an. So entstehen viele Freundschaften und nebenbei können auch die Sprachkenntnisse verbessert werden.

Beim Jugendaustausch mit Nordhorns Partnerstadt Montivilliers entstehen regelmäßig neue Freundschaften. Foto: Stadt Nordhorn

Beim Jugendaustausch mit Nordhorns Partnerstadt Montivilliers entstehen regelmäßig neue Freundschaften. Foto: Stadt Nordhorn

Nordhorn In den Osterferien wird die traditionelle Jugendbegegnung mit Nordhorns Partnerstadt Montivilliers in Frankreich stattfinden. Es werden noch Anmeldungen von Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren entgegengenommen. Die Nordhorner Gruppe wird von Montag, 6., bis Montag, 13. April, nach Montivilliers reisen. In der Partnerstadt werden die Jugendlichen in Gastfamilien untergebracht. Gemeinsam mit ihren gleichaltrigen Montivilloner Gastgebern werden sie an einem interessanten und abwechslungsreichen Freizeitprogramm teilnehmen. Unter anderem stehen Ausflugsfahrten und gemeinsame Feiern auf dem Programm.

Die positiven Erfahrungen der vergangenen Begegnungen zeigen, dass bei diesen Fahrten viele Freundschaften zwischen französischen und deutschen Jugendlichen entstehen. Sprachkenntnisse können vertieft werden und die Jugendlichen lernen Land und Leute der Partnerstadt kennen. De Gegenbesuch der Montivillioner Jugendlichen soll dann im Frühjahr 2021 erfolgen.

Wer sich für die Jugendbegegnung anmelden möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Einfache Sprachkenntnisse sind für die Teilnahme ausreichend. Eine pädagogisch qualifizierte Leitung der Jugendbegegnung ist gewährleistet. Der Teilnahmebeitrag beträgt 75 Euro. Nähere Auskünfte gibt es bei der Stadt Nordhorn, Abteilung Jugendarbeit, Friedbert Porepp, Telefon 05921 878-332, E-Mail: friedbert.porepp@nordhorn.de.