30.11.2022, 15:19 Uhr

Niedergrafschafter Taubenzüchter küren Meister der Reisesaison

Auf eine erfolgreiche Reisesaison blicken die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Niedergrafschaft zurück. Die Sieger in den jeweiligen Kategorien wurden kürzlich im Rahmen einer vereinsinternen Meisterschaftsfeier in Osterwald gebührend geehrt. Foto: privat

Auf eine erfolgreiche Reisesaison blicken die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Niedergrafschaft zurück. Die Sieger in den jeweiligen Kategorien wurden kürzlich im Rahmen einer vereinsinternen Meisterschaftsfeier in Osterwald gebührend geehrt. Foto: privat

Zum Abschluss der diesjährigen Brieftaubenreisesaison sind die Mitglieder der Reisevereinigung (RV) Niedergrafschaft am 18. November im Haus der Gemeinschaften und Vereine in Osterwald zu einer Meisterschaftsfeier zusammengekommen. Während die versammelten Brieftaubenzüchterinnen und -züchter in geselliger Runde die abgelaufene Saison Revue passieren ließen, wurden in Anerkennung ihrer Leistungen die Meister und Gewinner der Urkunden ausgezeichnet.

Jan Zwafink, 1. Vorsitzender der RV Niedergrafschaft, informierte die versammelten Züchterfreunde, dass in der Reisesaison 2022 insgesamt 13 Alttauben- sowie sechs Jungtaubenpreisflüge durchgeführt werden konnten. Aufgrund der umsichtigen Arbeit der Flugleiter und der Fahrzeugführer seien alle Flüge reibungslos und sicher verlaufen.

Die Meister der Alttaubenreisesaison:

  • 1. RV-Meister: Gerhard, Gesine und Jan Gülink mit 61 Preisen
  • 2. RV-Meister: Jan Zwafink (61 Preise)
  • 3. RV-Meister: Bernhard Voet (57 Preise)
  • 4. RV-Meister: Ralf Blekker (56 Preise)
  • 5. RV-Meister: Jens Wolterink (55 Preise).

Die Jährigenmeisterschaft gewann die Schlaggemeinschaft (SG) Gerhard, Gesine und Jan Gülink mit 36 Preisen vor Jan Zwafink (35 Preise) und Jens Wolterink (29 Preise). Es folgen Gerald Wolterink und die SG Berend Evers und Söhne mit ebenfalls 29 Preisen.

Die Weibchenmeisterschaft konnte ebenfalls die SG Gülink mit 60 Preisen für sich entscheiden – vor Jens Wolterink (50 Preise) und der SG Evers und Söhne (49 Preise).

Den Titel „Kurzstreckenmeister“ für Flüge bis zu einer Distanz von 400 Kilometern kann Jan Zwafink mit 38 Preisen für sich beanspruchen, gefolgt von der SG Gülink und Ralf Blekker mit jeweils 37 Preisen.

Die Weitstreckenmeisterschaft führt mit 25 Preisen ebenfalls Jan Zwafink an, ihm folgen die SG Gülink mit ebenfalls 25 Preisen und Bernhard Voet (24 Preise).

In der Kategorie „Beste Tauben“ belegt Jan Zwafink mit zwei seiner Tiere den ersten und zweiten Platz. Auf Platz 3 liegt die SG Gülink (ebenfalls 13 Preise), 4. wurde Jan Zwafink, 5. die SG Evers und Söhne. Auf den Rängen 6, 7 und 9 liegt abermals die SG Gülink, Platz 8 belegt Bernhard Voet, Platz 10 geht an Geert Spalink (jeweils 12 Preise).

Beste alte Männchen“ – diese Kategorie führt ebenfalls Jan Zwafink an, er stellte in diesem Jahr mit 13 und 12 Preisen die beiden besten alten Männchen. Es folgen die SG Evers und Söhne, die SG Gülink sowie Bernhard Voet mit je 12 Preisen.

Beste alte Weibchen“: Die beiden besten alten Weibchen konnte in diesem Jahr die SG Gülink mit je 12 Preisen vorweisen, die sich in dieser Wertung nicht nur den 1., sondern mit einem weiteren prämierten Tier (11 Preise) auch den 3. Platz sichern konnte. Auf Platz 2 liegt Jens Wolterink, ebenfalls mit 11 Preisen.

In der Kategorie „Beste einjährige Weibchen“ belegt die SG Gülink die Plätze 1, 2 und 3 mit 12, 12 und 11 Preisen. Es folgt Jens Wolterink mit zweimal je 11 Preisen.

Die besten jährigen Vögel (Männchen) stellte auf dem 1., 3. und 4. Platz Jan Zwafink (einmal 13 und zweimal 11 Preise). Platz 2 geht an Friedrich und Ingrid Gülink (12 Preise), auf dem 5. Rang liegt Ralf Blekker mit 11 Preisen.

Die Meister der Jungtaubenreisesaison:

  • 1. RV-Jungtiermeister: SG Evers und Söhne mit 29 Preisen
  • 2. RV-Jungtiermeister: SG Gülink (25 Preise)
  • 3. RV-Jungtiermeister: Jens Wolterink (24 Preise)
  • 4. RV-Jungtiermeister: Gerrit Wolterink (23 Preise)
  • 5. RV-Jungtiermeister: Bert Hubers-Fuechter (23 Preise).

In der Kategorie „Beste Jungtauben“ errang die SG Evers und Söhne den 1. Platz, gefolgt von Bert Hubers-Fuechter, der neben dem 2. auch den 8. Rang belegt, und der SG Gülink auf Platz 3. Auf dem 4. Platz liegt Jens Wolterink, auf den Plätzen 5 bis 7 erneut die SG Evers und Söhne (alle 6 Preise).

Medaillengewinner mit jeweils sechs vorbenannten Tauben:

  • Bronzemedaillen Alttauben: Ludwig Deters, SG Evers und Söhne sowie Jan Zwafink
  • Silbermedaille Alttauben: SG Gülink und Jan Zwafink
  • Bronzemedaille Jungtauben: Jens Wolterink, SG Gülink sowie SG Evers und Söhne.