Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.09.2020, 15:54 Uhr

Niedergrafschafter Musikschüler erhalten gute Bewertungen

Impressionen vom Prüfungstag mit dem instrumentalen Fachlehrer Ton Zwerink, der Prüfungskandidatin Charlotte Knipper und dem externen Prüfungsbegleiter Professor Peter Florian. Foto Musikschule

Impressionen vom Prüfungstag mit dem instrumentalen Fachlehrer Ton Zwerink, der Prüfungskandidatin Charlotte Knipper und dem externen Prüfungsbegleiter Professor Peter Florian. Foto Musikschule

Uelsen Gut aufgelegt und bestens vorbereitet präsentierten sich am Wochenende ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Musikschule Niedergrafschaft einer Fachjury unter dem Vorsitz von Professor Florian vom Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Prüfungen im Programm der Studienvorbereitenden Ausbildung musizierten Hannah Schaaij, Laurien Schoemaker (beide aus dem Vokalbereich) sowie Norek Arends an der Gitarre und überzeugten mit ausgeprägter Musikalität und einem technisch anspruchsvollen Programm. „Neben der Breitenförderung spielt die Begabtenfindung und -förderung eine zentrale Rolle in unserer täglichen Arbeit“, so Musikschulleiter Dominik Grimm, dem die Ausbildung der jungen Talente sehr am Herzen liegt. „In der studienvorbereitenden Ausbildung stellen wir die Weichen für die Musik- und Kulturszene von morgen, sowohl im pädagogischen als auch im künstlerischen Bereich. Die Vorbereitung auf ein Musikstudium können allgemeinbildende Schulen aufgrund der umfangreichen und komplexen musikalischen Anforderungen alleine nicht leisten.“ Entsprechend vielfältig ist auch der Stundenplan der ambitionierten Nachwuchsmusiker. Neben Unterricht im Hauptfach müssen die Teilnehmer ein Zweit- sowie ein Ensemblefach belegen. Kurse in den Bereichen der Musiktheorie, Gehörbildung und Musiklehre runden das umfangreiche Ausbildungsprogramm ab, welches sich neben den Elternbeiträgen und den Eigenmitteln der Musikschule auch durch Landeszuschüsse finanziert.

Obwohl die Teilnehmer eigentlich erst ab einem Alter von 12 Jahren zugelassen sind, hat sich die Jury dieses Mal entschieden, auch die junge Trompeterin Charlotte Knipper in die Studienvorbereitende Ausbildung aufzunehmen. Neben einer guten Prüfung hat Charlotte die Jury auch mit ihrer zielstrebigen und selbstbewussten Art überzeugt: „Ich möchte später einmal etwas mit Musik studieren und dieses Programm gibt mir die Möglichkeit, mich noch intensiver mit Musik zu beschäftigen“, sagt sie äußerst ambitioniert.

Weitere Informationen zum Programm der Studienvorbereitenden Ausbildung erteilt das Büro der Musikschule in Uelsen unter der Nummer 05942 575.

Ems-Vechte