08.07.2021, 19:45 Uhr

„New Dress Project“ hüllt Lieder in ein neues Gewand

Die jungen Musikstudenten des „New Dress Project“ treten gemeinsam mit dem Lingener Manfred Röckel beim „Lingener Sommer“ auf. Foto: Leo Zwiebel

Die jungen Musikstudenten des „New Dress Project“ treten gemeinsam mit dem Lingener Manfred Röckel beim „Lingener Sommer“ auf. Foto: Leo Zwiebel

Lingen „Lehrkraft ohne Kraft“: Das war jahrelang das musikalische Markenzeichen von Manfred Rockel, der selbst einmal Lehrer war. Jetzt tritt er mit dem „New Dress Project“ am 23. und 24. Juli um 20 Uhr im Amtsgerichtshof im Rahmen des „Lingener Sommers“ auf. Die Karten für die beiden jeweils 90-minütigen Konzerte gibt es für 10 Euro online unter www.lingen.de und bei der Tourist Information.

Manfred Rockel ist leidenschaftlicher Musiker. In Lingen zählt er bereits zu den Urgesteinen der regionalen Musikszene. Seit seiner Jugend wirkte er in zahlreichen Bands mit, unter anderem bei „Rock KG“, „Spätlese“ oder „Mamatho“. Mit dieser Band war er bereits 1981 beim ersten Lingener Abifestival zu hören.

Anfang 2020 richtete sich der pensionierte Lehrer Manfred Rockel an Musikstudierende, um seine alten Songs neu zu arrangieren und aufzunehmen. Hier entstand die Idee zum „New Dress Project“: Neue Musik entstand und die alten Songs bekamen im wahrsten Sinne ein „New Dress“. Die Musik kam an und schnell wurde klar, dass es nicht bei der CD „Rockelbabys“ bleiben sollte. So wurde ein Live-Programm zusammengestellt. In diesem Programm erklingen sowohl Songs der CD, als von den Studierenden ausgesuchte und neu interpretierte Cover von bekannten Hits. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf einen Konzertabend voller bekannter und unbekannter Klänge gepaart mit viel musikalischer Leidenschaft freuen, die bis in die letzte Reihe des Open-Air-Konzertes spürbar ist.

Johannes Niklas, Schlagzeuger des „New Dress Projects“, ist in Westerkappeln bereits durch Konzerte mit Luca Sestak bekannt. Für den „Lingener Sommer“ bringt er mit dem „New Dress Project“ vier weitere junge Musikerinnen und Musiker mit auf die Bühne. Das Quintett, bestehend aus Leo Zwiebel (Bass), Mathis Rathke (Gitarre), Lilly Ketelsen (Gesang), Josua Niklas (Saxophon) und Johannes Niklas (Schlagzeug) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Musik zu covern. Allerdings ist ihnen dabei wichtig, der bestehenden Musik ein neues Kleid zu verleihen und sie neu zu beleuchten und interpretieren.