Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.06.2020, 12:06 Uhr

Neuer Pastor: Simon Plenter bei Reformierten in Nordhorn

Der Nachfolger des Ende März in den Ruhestand getretenen Pastors Thomas Allin stellt sich der reformierten Kirchengemeinde am 7. Juni in einem Gottesdienst vor. Dafür und für die anstehende Wahl zur Berufung des Pastors gelten besondere Bedingungen.

Neues Gesicht in der reformierten Kirchengemeinde Nordhorn: Pastor Simon Plenter. Foto: privat

Neues Gesicht in der reformierten Kirchengemeinde Nordhorn: Pastor Simon Plenter. Foto: privat

Nordhorn In der reformierten Kirchengemeinde Nordhorn tut sich was, der Generationswechsel unter den Pastoren ist in vollem Gange. Nachdem Pastor Thomas Allin in den Ruhestand gegangen ist (die GN berichteten), ist die Stelle im Frühjahr neu ausgeschrieben worden. Es gab daraufhin nur eine Bewerbung, nämlich von Pastor coll. Simon Plenter, der schon als Vikar in der Nordhorner Gemeinde tätig war.

Am Sonntag, 7. Juni, wird Pastor Simon Plenter seine Vorstellungspredigt in der Alten Kirche halten. „Wegen der Corona-Pandemie gestalten sich die Vorstellung und das Kennenlernen allerdings etwas problematischer“, kündigt die Kirchengemeinde an. Der Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, darf nur etwa 30 Minuten dauern. Außerdem soll nicht gesungen werden, und die Hygieneregeln müssen eingehalten werden. Auch dürfen in der größten Kirche Nordhorns nur 60 Menschen diesen Gottesdienst mitfeiern.

Deshalb wird es ab zirka 11 Uhr auf der Homepage der Kirchengemeinde www.reformiert.wordpress.com und auf dem Podcast der Gemeinde „Spotify, Reformiert in Nordhorn“ eine Audiodatei des Gottesdienstes geben. Am späten Nachmittag folgt dann auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde eine Videoaufnahme des Gottesdienstes. Diese Dateien sind dann auch in den nächsten Tagen und Wochen noch abrufbar.

Die Wahl erfolgt dann ausschließlich per Briefwahl – ein Novum. Das reformierte Kirchenamt will allen wahlberechtigten reformierten Gemeindegliedern in den kommenden Wochen eine Wahlbenachrichtigung zusenden, mit der dann die Briefwahl beantragt werden kann. Die Gemeinde hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung, damit Simon Plenter für seinen Dienstbeginn in Nordhorn ordentlich Rückenwind erhält.

Ems-Vechte