04.11.2022, 06:00 Uhr

Anzeige

Neuer Dorfladen der RWG sichert die Nahversorgung in Ringe

Jan Brinkmann ist der Marktleiter des Dorfladens. Foto: Fuchs

© Fuchs

Jan Brinkmann ist der Marktleiter des Dorfladens. Foto: Fuchs

Die Raiffeisen-Waren Ringe-Wielen-Georgsdorf eG hat mit der Eröffnung des Dorfladens an der Emlichheimer Straße 6 in Ringe Neuland betreten. Nach der Schließung der Bäckerei Schoemaker vor einigen Jahren an dem Standort war der Wunsch in der Ringer Bevölkerung nach einem neuen Lebensmittelgeschäft groß. Dieser Wunsch wurde von den Verantwortlichen der Gemeinde an die RWG herangetragen. Die RWG befasste sich intensiv mit dieser Idee und erarbeitete ein tragfähiges Konzept. Mit der Umsetzung wurde im Frühjahr begonnen. Dass nun die Eröffnung fristgerecht erfolgt ist, freut Geschäftsführer Geert Schiphouwer besonders. Für den Neubeginn haben er und sein Team nichts dem Zufall überlassen. Mit Jan Brinkmann wurde ein in der Branche erfahrener Experte als Marktleiter eingestellt, der dazu noch im Ort wohnt. Unterstützt wird er von Vollzeit- und Teilzeitkräften sowie geringfügig Beschäftigten. Den Kunden wird auf den 160 Quadratmetern ein breites Angebot für den Bedarf des täglichen Lebens geboten. Eine große Auswahl an Obst, Gemüse, Fisch, Joghurt, Tiefkühlwaren, Mehrweggetränken und ein breites Angebot an Hygiene- und Drogerieartikeln wird in den Regalen ansprechend präsentiert.

Verantwortliche der Genossenschaft und Vertreter der Gemeinde gratulieren Marktleiter Jan Brinkmann (5. von rechts) zur Eröffnung. Foto: RWG

Verantwortliche der Genossenschaft und Vertreter der Gemeinde gratulieren Marktleiter Jan Brinkmann (5. von rechts) zur Eröffnung. Foto: RWG

Die Zusammenstellung des Warenangebots hat sich auch an dem Ergebnis einer Befragung der Bürger orientiert. Diese konnten im Vorfeld ihre Wünsche äußern. „Natürlich“, so erklärt Jan Brinkmann, „lässt sich dies nach den Erfahrungen und den Kaufgewohnheiten im Laufe der Zeit anpassen.“

Per Automat kann rund um die Uhr getankt werden. Foto: RWG

Per Automat kann rund um die Uhr getankt werden. Foto: RWG

In das Ladenlokal ist auch die Poststelle integriert, zu der unter anderem der Paketshop der DHL gehört. Ein kleines Bistro, in dem die Kunden ihren Kaffee trinken, rundet das Angebot ab. Dort sei dann eben Gelegenheit, sich einmal untereinander auszutauschen oder einfach einen Plausch zu halten. Das kleine Café könnte sich zu einem neuen Treffpunkt in Ringe entwickeln.

Der Dorfladen in Ringe ist ein kompletter Neubau. Foto: RWG

Der Dorfladen in Ringe ist ein kompletter Neubau. Foto: RWG

Die RWG legt Wert auf die Vermarktung regionaler Produkte, weshalb die Backwaren und Kuchen der Bäckerei Klemp angeboten werden. Die Bäckerei liefert die Teiglinge, die dann vor Ort aufgebacken werden, und frisches Brot an. Somit sei eine gegenseitige Unterstützung gewährleistet und man bliebe vor Ort, betont Geert Schiphouwer.

Sein großes Lob geht an die vielen beteiligten Unternehmen aus der Region, die für eine reibungslose Umsetzung des Projektes, Dorfladen und Tankstelle, gesorgt haben, vor allem an die Firma Büter, die für den Neubau verantwortlich war. Auch der Entwurf für das Gebäude stammt aus dem Hause Büter.

Ein Gedanke war es bei der Neuansiedlung auch, die Tankstelle an die gleiche Stelle zu verlegen und die Aktivitäten an einem Standort zu bündeln. So entstand die neue Tankstelle, die für ein zusätzliches Angebot sorgt. Dort sind alle gängigen Treibstoffe wie Diesel, AdBlue und Benzin E10 und E5 verfügbar. Getankt wird per Chip oder am Automaten, wo mit EC-Karte, Flottenkarte oder Kreditkarte bezahlt werden kann. So ist ein 24-Stunden-Service vorhanden. Die direkte Lage an der Emlichheimer Straße sei überdies ein besserer Standort, da viele Berufspendler dort herfahren, ist Geert Schiphouwer überzeugt.

Mit der Eröffnung, die schon am Donnerstag erfolgte, soll der Laden nun zunehmend Fahrt aufnehmen. Die Ankündigung in den Sozialen Medien stieß jedenfalls auf große positive Resonanz und auch ansonsten war die Nachfrage in der Bevölkerung groß.

Maike Eek, Christina Hübel, Nicole Wolters, Jan Brinkmann und Anke Withaar (von links) freuen sich auf die Arbeit im neuen Dorfladen. Foto: RWG

Maike Eek, Christina Hübel, Nicole Wolters, Jan Brinkmann und Anke Withaar (von links) freuen sich auf die Arbeit im neuen Dorfladen. Foto: RWG

Jan Brinkmann erklärt, dass ständig mindestens zwei Mitarbeiter vor Ort sein werden. Allein die Poststelle erfordere schon ständig eine Kraft. Er ist davon überzeugt, dass allein dieses Angebot für Frequenzen im neuen Dorfladen sorgen werde.

Geert Schiphouwer betont ausdrücklich die Unterstützung und Förderung des Projektes durch die Gemeinde, Samtgemeinde und den Landkreis. Außerdem habe es eine Förderung durch das Amt für Regionalentwicklung in Meppen aus dem Haushaltsförderprogramm für Dorfentwicklung und Nahversorgung gegeben. Nun hofft er mit seinem Team darauf, dass der Laden gut angenommen und von den Bürgern unterstützt wird.

Der Standort des Dorfladens und der Tankstelle an der Emlichheimer Straße ist mit dem Auto sehr gut zu erreichen. Großzügig ist das Gelände vor dem neuen Dorfladen in Ringe. Geräumig bemessene Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Mit dem Einkaufswagen können die Kunden bequem den Laden betreten und die gewünschten Produkte auswählen. Und die freundliche und wertige Einrichtung sorgt für zusätzliches Wohlgefühl.

Zum Konzept gehört es, ein möglichst breites Spektrum an Produkten anzubieten, die alle Bereiche des täglichen Lebens abdecken. Zur Eröffnung gibt es einige attraktive Angebote.

Die Regale im neuen Dorfladen der RWG sind gefüllt. Foto: RWG

Die Regale im neuen Dorfladen der RWG sind gefüllt. Foto: RWG

Wichtiger Bestandteil des Konzeptes des Dorfladens ist die regionale Verbundenheit, die in jeder Hinsicht gepflegt werden soll. Ein Beispiel dafür sind zwei für Ringe markante Bilder, die im Laden hängen, um die Identifikation zu stärken, und das Interesse wecken, um den Laden aufzusuchen.

Geöffnet ist der Dorfladen von montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 18 Uhr, samstags von 6.30 Uhr bis 12.30 sowie sonntags von 8 bis 11 Uhr. Dann gibt es auch frische Sonntagsbrötchen. ef

Weitere Infos auf www.rw-ringe.de