17.04.2020, 11:29 Uhr

Neuenhauser Straße in Nordhorn ab Dienstag gesperrt

Erneut sorgt die Sperrung eines Teilstücks der Neuenhauser Straße für Verkehrsbehinderungen. Diesmal betroffen: der Bereich zwischen der Kreuzung am Stadtring und dem Schweinemarkt. Die Arbeiten sollen in Abschnitten erfolgen und mehrere Wochen dauern.

Leitungsbauarbeiten sind der Grund für die Sperrung.Symbolfoto: dpa

© picture alliance/dpa

Leitungsbauarbeiten sind der Grund für die Sperrung.Symbolfoto: dpa

Nordhorn Wie die Stadt Nordhorn mitteilt, wird die Neuenhauser Straße ab Dienstag, 21. April, zwischen der Kreuzung am Stadtring und dem Schweinemarkt für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Als Grund nennt die Stadt umfangreiche Leitungsbauarbeiten der Nordhorner Versorgungsbetriebe NVB.

„Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise und sollen insgesamt rund zwölf Wochen andauern“, informiert die Stadt. „Sie beginnen in Höhe des rückwärtigen Parkplatzes des Ringcenters in Richtung Hohenkörbener Weg. Hierdurch ist auch die Ausfahrt aus dem Hohenkörbener Weg in Richtung Neuenhauser Straße für die Dauer von etwa zwei Wochen nicht möglich. Der rückwärtige Parkplatz am Ringcenter ist während dieser Zeit ebenfalls nicht anfahrbar. Die Sperrung in Höhe des Schweinemarkts bleibt voraussichtlich während der kompletten zwölf Wochen Bauzeit bestehen. Aus Richtung des Marktplatzes bleibt die Zufahrt bis zum Schweinemarkt möglich. Dort besteht eine Wendemöglichkeit. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann die Baustelle mit Einschränkungen weiter passiert werden.“ Umleitungen über die Lingener Straße und den Altendorfer Ring sollen ausgeschildert werden.

Auch auf den Busverkehr wirkt sich die Sperrung aus: Die Haltestellen „Kriegerstraße“ und „Schweinemarkt“ entfallen. Daher empfiehlt die Stadt, ersatzweise die Haltestellen „Markt“ oder „Euregio-Klinikum“ zu nutzen.