Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.11.2019, 18:00 Uhr

Neue Ausstellung im Heimathaus Lohne

In Kooperation mit dem niederländischen Museum „Collectie Brands“ in Nieuw-Dordrecht hat der Heimatverein Lohne eine Ausstellung zum Thema „Tod und Trauer / Brauchtum und Sitte früher und heute“ erarbeitet.

Das Heimathaus fördert den Austausch immateriellen Kulturerbes über Grenzen hinweg. Foto: Westdörp

Das Heimathaus fördert den Austausch immateriellen Kulturerbes über Grenzen hinweg. Foto: Westdörp

Die Ausstellung ist ein grenzüberschreitendes Projekt der Emsländischen Landschaft und der Provinz Drenthe und wird im Rahmen des Projekts „Grenzkulturen“ gefördert. Sie soll den Austausch des immateriellen Kulturerbes fördern.

Das Museum „Collectie Brands“ in Nieuw-Dordrecht basiert auf der umfangreichen Sammlung von Jan Brands, der sich als Privatmann für Heimatgeschichte interessiert. Es bietet eine Mischung aus Lehre und Unterhaltung, Staunen und Wissen. Es besteht aus einem Kulturzentrum, einer Bibliothek und einem historisches Archiv. Das Museum richtet sich an Menschen, die sich für das historische Erbe der Region interessieren. Die Sammlung enthält kostbare Schriften und Bücher, Top-Stücke, die internationale Aufmerksamkeit erregen. Insgesamt rund 70.000 Gegenstände, die für Wissenschaftler und Studenten bei ihren Studien von großem Wert sind.

Mit der Ausstellung sollen der Öffentlichkeit die Unterschiede und Gemeinsamkeiten dies und jenseits der Grenze aufgezeigt und näher gebracht werden. Der Heimatverein Lohne stellte kürzlich die Ausstellung „Tod und Trauer“ der interessierten Öffentlichkeit vor.

Auch individuelle Führungen sind möglich. Terminanfragen nimmt der Heimatverein Lohne unter der E-Mail-Adresse info@lohner-heimatverein.de entgegen.