06.12.2021, 12:00 Uhr

NDR-Team besucht „Junge-Mütter-Gruppe“ in Nordhorn

Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ führt Regionalsender in die Grafschaft Bentheim. Foto: NDR

Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ führt Regionalsender in die Grafschaft Bentheim. Foto: NDR

Nordhorn Im Vorfeld der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ hat ein NDR Fernsehteam von „Hallo Niedersachsen“ die „Junge-Mütter-Gruppe“ in Nordhorn besucht. Vor Ort drehte es einen Beitrag über dieses Projekt des Kinderschutzbundes Niedersachsen. Dabei sprach das Team mit Betreuerinnen und Müttern, die das Angebot in Anspruch nehmen.

Während der Corona-Pandemie haben sich Spannungen innerhalb vieler Familien verstärkt. Insbesondere Alleinerziehende mit noch jungen Kindern können von der Situation schnell überfordert sein. Für unter 25-jährige Frauen hat der Kreisverband Grafschaft Bentheim des Kinderschutzbundes die „Junge-Mütter-Gruppe“ ins Leben gerufen. Hier können sie sich gemeinsam mit ihren Kindern treffen, um Erfahrungen auszutauschen. Darüber hinaus können sich die Mütter Rat holen, ihre individuellen Fragen stellen oder auch einfach gemeinsam zum Beispiel Ausflüge machen. Das Hilfsangebot ist für die jungen Mütter kostenlos, für die Aufrechterhaltung des Projekts ist der Kinderschutzbund jedoch auf Spenden angewiesen.

Der Bericht über die Junge-Mütter-Gruppe ist innerhalb des Aktionszeitraums der Benefizaktion bis 10. Dezember ab 19.30 Uhr in „Hallo Niedersachsen“ im NDR Fernsehen zu sehen.

Partner der diesjährigen NDR Benefizaktion sind die vier norddeutschen Landesverbände des Kinderschutzbundes. Unter dem Motto „Hand in Hand für Norddeutschland: Hilfen für unsere Kinder“ informieren alle NDR Hörfunk- und Fernsehprogramme sowie NDR.de täglich bis Freitag, 10. Dezember, über Projekte der Landesverbände, die verstärkt auf die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche eingehen, und rufen zum Spenden auf.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE35 201 205 200 400 500 600; Empfänger und Kontoinhaber: Kinderschutzbund im Norden). Das gespendete Geld kommt den Angeboten der vier norddeutschen Landesverbände des Kinderschutzbundes zu 100 Prozent zugute.

Weitere Informationen zur NDR Benefizaktion finden sich im Internet auf www.ndr.de/handinhand.